4K Video Downloader: Ultra HD Videos von YouTube und Co gratis herunterladen

| 8:14 Uhr | 2 Kommentare

Das erste YouTube-Video wurde am 23. August 2005 hochgeladen. „Me at the Zoo“ zeigt Mitgründer Jawed Karim im Zoo von San Diego. Das Videoportal hat es seitdem weit gebracht, mittlerweile wird jede Minute etwa 300 Stunden neues Videomaterial hochgeladen. Doch eine Funktion suchen wir immer noch vergebens.

Wie schön wäre es, wenn man seine favorisierten Videos einfach herunterladen könnte und dann auch unterwegs, ohne das teure mobile Datenvolumen zu verschwenden, anschauen könnte. Mit dem kostenlosen Programm 4K Video Downloader haben wir eine komfortable Lösung gefunden, welche diese Funktion ermöglicht. Was der kleine Helfer mit großem Nutzen zu bieten hat, zeigen wir euch heute in unserem Test.

Downloadfunktion für Video-Portale

Der 4K Video Downloader unterstützt den Download von Medien von verschiedenen Videoportalen, wie YouTube (z.B. Playlisten), Facebook, Dailymotion oder Vimeo. Dabei versteht sich der Downloadhelfer auch mit Videos, die mit einer Auflösung von bis zu 4K bereitgestellt werden. Für 3D-Fans beherrscht der 4K Video Downloader auch das 3D-Format und 360 Grad Videos, die nach dem Download beispielsweise mit dem VLC Media Player abgespielt werden können. Videos können in den Formaten MP4, MKV, M4A, MP3, FLV und 3G exportiert werden.

Möglichkeiten

Mit der Einigung zwischen der GEMA und YouTube eröffnete sich dem geneigten Musikliebhaber eine gänzlich neue Welt auf dem Videoportal. Wer seit Ende letzten Jahres nach seinen Lieblingsmusiker sucht, wird mit vielen neuen Videos belohnt, die vorher in Deutschland noch gesperrt waren.

Mit dem 4K Video Downloader können diese vielen neuen Clips problemlos lokal gespeichert werden. Besonders praktisch ist hierbei die Playlist-Funktion. Der Downloader erkennt, wenn das Video aus einer Playlist stammt und bietet den Download der gesamten Liste an. Doch nicht nur Videos können gespeichert werde, wer nur auf Musik wert liegt, kann auch nur die Audio-Spur aus dem Video extrahieren.

Ansonsten bieten die Videoportale noch viele weitere sehenswerte Videos, mit denen man sich zum Beispiel eine Zugfahrt verkürzen kann. Dokumentationen, Reiseführer und exklusive Shows sind nur einige gute Unterhaltungsmöglichkeiten. YouTube plant in Zukunft sogar große Eigenproduktionen mit Stars.

Neben YouTube unterstützt die Freeware auch weitere Plattformen, wie Vimeo, SoundCloud, Flickr, Facebook und DailyMotion.

Ablauf

Der Download der Videos gestaltet sich sehr einfach, ihr benötigt lediglich die URL des jeweiligen Videos. Diese kopiert ihr am besten in die Zwischenablage, um sie dann im Programm mit dem grünen Plus-Symbol einzufügen. Nun wählt ihr noch die gewünschte Qualität und das Zielverzeichnis aus. Der Download startet anschließend automatisch. Alternativ können auch Voreinstellungen definiert werden, die dann im „Intelligenten Modus“ in Zukunft schneller ans Ziel führen.

Besonders praktisch ist die YouTube-Abonnenten Funktion, welche eure Abos direkt in dem Programm anzeigt und bei Bedarf automatisch speichert. Hierfür genügt wieder die URL eines Videos. Im 4K Video Downloader klickt ihr dann auf „Subscriptions“. Nun könnt ihr im neuen Fenster auf das Plus-Symbol klicken und die Qualität einstellen. Ab jetzt werden alle neuen Videos des zugehörigen YouTube-Kanals automatisch heruntergeladen.

Fazit

Der Download von Videos gelingt mit dem 4K Video Downloader ohne Probleme. Dank Automatik- und Abo-Funktionen füllt sich euer Video-Archiv geradezu von alleine und die Möglichkeit 4K und 3D-Videos zu speichern rundet das Programm ab.

Der 4K Video Downloader ist ab OSX 10.9 für den Mac erhältlich. Weiterhin wird eine Version für Windows und Linux angeboten. Die kostenlose Freeware könnt ihr euch direkt bei dem Entwickler herunterladen. Es sind keine Toolbars, Adware oder andere ungebetene Gäste enthalten.

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • Ann Chen

    echt cool! mein Lieblingsdownloader ab sofort!

    18. Mai 2017 | 16:46 Uhr | Kommentieren
  • Micha

    Aber nur für 25 Downloads frei, danach kostet er was

    19. Mai 2017 | 13:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.