Künstler malt das „New Yorker“-Cover mit einem iPad Pro und Apple Pencil

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Wir haben schon von einigen Künstlern gesehen, was für Kunstwerke mit einem iPad Pro und dem Apple Pencil geschaffen werden können. Nun zeigt auch der Künstler Jorge Colombo was mit dem modernen Zeichenwerkzeug möglich ist und gestaltet mit dessen Hilfe das Cover der Zeitschrift New Yorker.

Das iPad Pro als Leinwand

Jorge Colombo ist als der „iPhone-Maler von New York“ bekannt geworden. Der Maler widmet sich mit Vorliebe seiner Wahlheimat New York und hält diese in seinen Bildern fest. Etwas ungewöhnlich war damals jedoch sein Werkzeug. Für seine gemalten Bilder nutzte er zunächst ein iPhone.

Wenn man Colombo 2009, vertieft in sein iPhone blickend, in New York begegnet ist, war er nicht etwa an einem neuen Rekord in Angry Birds interessiert, sondern malte mit den Bewegungen seines Zeigefingers eine Ansicht von Manhattan. Dies machte er mit einem so großen Erfolg, dass schon damals die Werke des gebürtigen Portugiesen auf dem Cover des „New Yorker“ veröffentlicht wurden.

Acht Jahre Später schmückt erneut ein Bild von Colombo das New Yorker Titelbild. Heute vertraut er seine Künste jedoch einem iPad Pro an und erschuf so ein nicht weniger beeindruckendes Kunstwerk. Erfreulicherweise wurde der Entstehungsprozess des Bildes in einem Zeitraffer-Video festgehalten, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.