App Store: Apple zahlte bisher 70 Milliarden US-Dollar an Entwickler

| 14:56 Uhr | 0 Kommentare

Wie Apple heute bekannt gegeben hat, konnte die weltweite Entwicklergemeinschaft seit dem Start des App Store im Jahr 2008 über 70 Milliarden US-Dollar einnehmen. Alleine in den vergangenen 12 Monaten ist die Zahl der Downloads um über 70 Prozent gestiegen.

Die Einnahmen des App Stores steigen

Ob Spiele, Produktivitäts- oder Kreativ-Apps, der App Store ist bis oben hin gefüllt und die Kunden machen regen Gebrauch von dem Angebot. Dies zeigt sich natürlich auch in den Geschäftszahlen der Entwickler. Mit einem Umsatz aus dem App Store von über 70 Milliarden US-Dollar, haben die App Store-Entwickler eine beindruckende Leistung vollbracht.

Weiterhin ist mit dem Abonnement-Geschäftsmodell, das Entwicklern jetzt in allen 25 App-Kategorien zur Verfügung steht, die aktiv bezahlten Abonnements im App Store um 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Spitzenreiter sind hier Apps wie Netflix oder Hulu. Doch auch Neulinge wie Tastemade, ein Netzwerk rund ums Kochen, und Fotobearbeitungs-Apps wie Over und Enlight, können große Erfolge feiern. Die Foto und Video Abteilung gehört übrigens mit einem Zuwachs von fast 90 Prozent zu den am schnellsten wachsenden Kategorien. Gesundheit und Fitness-Apps haben ebenfalls im Vergleich zum Vorjahr stark zugenommen. Hier konnte Apple einen Zuwachs von über 70 Prozent verzeichnen.

„Menschen überall auf der Welt lieben Apps und unsere Kunden laden sie in Rekordzahlen herunter“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „70 Milliarden von Entwicklern verdiente US-Dollar sind einfach überwältigend. Wir sind begeistert von all den großartigen neuen Apps, die unsere Entwickler kreieren und können es kaum erwarten, sie nächste Woche auf unserer Worldwide Developers Conference wiederzusehen.“

Seit Veröffentlichung von iOS 10 im vergangenen Herbst konnten iPhone- und iPad-Nutzer zusätzlich neue Möglichkeiten der Interaktion erleben, darunter einem Freund eine Starbucks-Geschenkkarte mit Apple Pay kaufen oder gemeinsam an einer Modedesignskizze unter Verwendung eines ‚Prêt à Template‘ zu arbeiten.

Apple ist sichtlich stolz auf diesen Meilenstein, so ist es nicht verwunderlich, dass Apple für seine vier Softwareplattformen (iOS, OS X, watchOS und tvOS) noch viele Überraschungen bereithält. Wir warten gespannt auf die WWDC 2017, wo wir einen Blick auf iOS 11 werfen können, welches mit Sicherheit auch Neuigkeiten für den App Store bereithält.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.