„Planet of the Apps“ exclusive Apples Originalserie feiert Staffelpremiere auf Apple Music

| 8:39 Uhr | 0 Kommentare

Die Apple Original-Serie „Planet of the Apps“ erlebt am heutigen Tag ihren Startschuss. Die von Apple produzierte Serie wurde in den letzten Wochen und Monaten immer mal wieder angeteasert und kann ab sofort angeguckt werden. Die erste Folge könnt ihr kostenlos betrachten, für weitere Folgen wird ein Apple Music Abo benötigt.

„Planet of the Apps“: Apple startet seine TV-Show

Planet of the Apps startet am heutigen Tag. Das Konzept der Show ist recht einfach umschrieben. App-Enntwickler stellen ihre Ideen einer Jury vor und werden von dieser im Besten Fall ausgewählt und gefördert. Ziel ist es mit seiner Idee im App Store zu landen.

Das Ganze erinnert dabei stark an diverse Shows, die wir auch aus dem deutschen TV kennen und bisher Musiker und Künstler in den Mittelpunkt stellten. Gleichzeitig denken wir aber auch an „Die Höhle der Löwen“, bei denen Geschäftsmodelle präsentiert werden. Nun dreht sich also alles um Apps. Die Jury ist übrigens prominent besetzt. So bewerten Jessica Alba, Gwyneth Paltrow, Gary Vaynerchuk und will.i.am die jeweiligen Ideen der Künstler. In der ersten Folge geht es unter anderem um das Thema öffentliche Sicherheit und ein Veteran der US-Luftwaffe präsentiert seinen Durchbruch in der „Augmented Reality“.

Wie eingangs erwähnt, könnt ihr die erste Folge wahlweise auf der „Planet of the Apps“-Webseite (nur für kurze Zeit) oder bei Apple Music angucken. Woche für Woche erscheinen neue Folgen auf Apple Music. Dies wird immer mittwochs sein (vormittags deutscher Zeit). Knapp 50 Minuten dauert die erste Folge an. Sicherlich ein spannendes Konzept. Klar man kennt es schon aus diversen Shows, allerdings wird es nun auf Apps übertragen. Jeder nutzt Apps und von daher besteht sicherlich großes Interesse daran mitverfolgen zu können, welche Apps zukünftig „zwingend“ aus dem App Store geladen werden müssen. Wir schalten in jedem Fall ein und lassen die erste Folge auf uns wirken. Dann geht es wöchentlich weiter.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.