iPhone 8: Massenproduktion gestartet – Glasgehäuse für alle 2017er iPhones

| 18:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple startet die Massenproduktion für das iPhone 8, iPhone 7S und iPhone 7S Plus. Zusätzlich heißt es, dass Apple bei allen drei neuen iPhone-Modellen auf ein Glasgehäuse setzen wird.

Apple startet die Massenproduktion für 2017er iPhone-Modelle

In den letzten Wochen und Monaten haben wir bereits zahlreiche iPhone Gerüchte gelesen. Bis zur Vorstellung der neuen iPhone-Generation, wir gehen davon aus, dass dies im September der Fall sein wird, werden sich die Gerüchte noch fortsetzen.

Mittlerweile befindet sich Apple definitiv auf der Zielgeraden. Die meisten Entscheidungen rund um die neuen Modelle sind getroffen und so langsam aber sicher bereitet sich der Hersteller auf die Präsentation und den Verkaufsstart vor.

Es heißt, dass Apple in diesem Jahr gleich drei neue Modelle präsentieren wird. Zu einem komplett neu entwickelten iPhone 8 sollen sich das iPhone 7S und iPhone Plus gesellen, welche optisch ans iPhone 7 und iPhone 7 Plus angelehnt sind. Digitimes berichtet, dass die Apple Zulieferkette die Massenproduktion gestartet hat und alle drei neuen Modelle über ein Glas-Gehäuse verfügen werden. Es wird seit längerem gemunkelt, dass Apple beim iPhone 8 auf drahtloses Laden setzt. Das Gerücht, dass Apple auch beim iPhone 7S und iPhone 7S Plus ebenso auf ein Glas-Gehäuse setzt, könnte ein Indikator dafür sein, dass auch bei diesen Modellen drahtloses Laden implementiert wird.

Wie eingangs erwähnt, trennen uns noch rund drei Monate von den neuen iPhone Modellen. Es wird kolportiert, dass Apple beim iPhone 8 auf ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display, einen A11-Chip, drahtloses Laden, ein neues Kamerasystem und viele weitere Neuerungen setzen wird. Zulieferer haben mit der Massenproduktion begonnen, so dass hoffentlich zum Verkaufsstart der Geräte mehr oder weniger ausreichend Exemplare zur Verfügung stehen. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 8 Konzept in Kombination mit iOS 11.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.