Apple Zulieferer Largan bestätigt Auslieferung von 3D-Sensoren in der zweiten Jahreshälfte 2017

| 21:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple Zulieferer Largan Precision hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen ab der zweiten Jahreshälfte 2017 3D-Kamerasensoren ausliefern wird. Largan ging zwar mit keiner Silbe darauf ein, an wen der Zulieferer die 3D-Sensoren liefert, Experten gehen davon aus, dass es sich um Apple handelt.

Für das iPhone 8? Apple Zulieferer Largan bestätigt Auslieferung von 3D-Sensoren

Die Spekulationen rund um das iPhone 8 reißen nicht ab. Unter anderem heißt es, dass Apple das Kamerasystem komplett überarbeitet und auf der Front einen 3D-Tiefensensoren zur Gesichtserkennung verbaut.

Largan gehört zu Apples größten Zulieferern und liefert seit Jahren Kameramodule für das iPhone, iPad und den iPod touch. Wie Nikkei Asian Review berichtet, hat Largan CEO Adam Lin im Rahmen einer Pressekonferenz bestätigt, dass sein Unternehmen ab der zweiten Jahreshälfte 3D-Kameramodule ausliefert. Über diese Art von Sensoren können eine Gesichtserkennung und eine Iris-Erkennung gewährleistet werden.

„We will have lenses for 3-D sensing [module used in smartphone] ready to ship in the second half this year,“ said Adam Lin, Largan’s chief executive in a press conference after the company’s annual general meeting.

Analyst Jeff Pu geht davon aus, dass Largan die 3D-Sensoren an Apple ausliefern wird, da Apple der einzige Hersteller sei, der dieses Jahr eine solche Technologie verbaut. Auch zeitlich würde dies zum iPhone 8 passen. Die Massenproduktion läuft dieser Tage bei der Zulieferern an und Apple wird das Gerät vermutlich im September der Öffentlichkeit präsentieren.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple beim iPhone 8 auf einen A11-Chip, ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display, ein verbessertes Kamerasystem, drahtloses Laden und vieles mehr setzt.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.