Test: Elgato Eve Degree (HomeKit)

| 21:13 Uhr | 0 Kommentare

Elgato Eve Degree im Test. Vor wenigen Tagen hat Elgato einen neuen HomeKit-Sensor vorgestellt. Bei Elgato Eve Degree handelt es sich um ein Temperatur- & Luftfeuchtigkeits-Messgerät, das ihr sowohl Indoor als auch Outdoor einsetzen könnt. Wir haben uns Elgato Eve Degree in den letzten Tagen näher angeguckt und möchten unsere Erfahrungen mit euch teilen.

Test: Elgato Eve Degree

Seit dem Start der Apple HomeKit Plattform hat Elgato verschiedene Sensoren auf den Markt gebracht. Unter anderem bietet der Hersteller Eve Energy, Eve Thermo und Eve Room an. Vor wenigen Tagen hat Elgato mit Eve Degree eine neue „Wetterstation“ auf den Markt gebracht.

Mit Eve Room und Eve Weather bietet Elgato bereits zwei verwandte Sensoren an. Eve Room ist ein kabelloser Raumklimasensor und Eve Weather  ist ein kabelloser Außensensor.

Elgato Eve Degree, Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Monitor mit Apple HomeKit-Technologie,...
  • Drinnen und draußen ein Blickfang dank wetterfestem Aluminium-Gehäuse
  • Präziseste Bestimmung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck

Mit Eve Degree hat der Hersteller nun einen neuen Sensor auf den Markt gebracht, den ihr sowohl Indoor als auch Outdoor einsetzen könnt. Allerdings gibt es noch ein paar weitere Unterschiede zu Room und Weather. Während Eve Room die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftqualität (Analyse von flüchtigen organischen Verbindungen) misst, kümmert sich Eve Weather um den Luftdruck, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

Eve Degree misst die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit sowie den Luftdruck und kann flexibel in den eigenen vier Wänden und auch Outdoor eingesetzt werden. Eve Degree ist nach IPX3 verifiziert.

Besonders positiv empfinden wir, dass Eve Degree über ein Display verfügt. Dies war bzw. ist ein Kritikpunkt an Eve Room und Eve Weather. Diese beiden Geräte dienen ausschließlich als Sensor und besitzen kein Display. Man will nicht immer sein iPhone aus der Tasche nehmen, um beispielsweise die Temperatur im Wohnzimmer abzufragen. Glücklicherweise zeigt Eve Degree diese auf dem Display an. Klickt man auf den kleinen Knopf auf der Rückseite des Gerätes, so werden euch die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Wechsel angezeigt.

Die Installation des neuen HomeKit-Sensors ist denkbar einfach. Ihr nehmt den Sensor auf der Verpackung, „aktiviert“ die mitgelieferte Batterie, und fügt Eve Degree als neuen Sensor über die Elgato Eve App hinzu. Während der Installation müsst ihr noch den HomeKit Sicherheits-Code abscannen, der sich sowohl in der Beschreibung als auch direkt am Gerät befindet. Fertig.

Elgato Eve
Elgato Eve
Entwickler: Elgato Systems
Preis: Kostenlos

Über die Eve App könnt ihr den Sensor verwalten. Dort könnt ihr nicht nur die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und den Luftdruck ablesen, ihr könnt auch Szenen und Regeln verwalten. HomeKit Produkte machen erst so richtig Spaß, wenn man diese kombiniert. Erkennt Eve Degreee beispielsweise, dass die Luft bei euch im Wohnzimmer oder Schlafzimmer zu trocken ist, so kann eine HomeKit-Regel einen Luftbefeuchter aktivieren. Ist es zu warm, so könnte ein Ventilator eingeschaltet werden.

Fazit

Elgato Eve Degree ist klein sowie kompakt und stellt mit seinem gut ablesbarem LCD-Display in jedem Fall eine Bereicherung dar. Eve Degree kann überall in der Wohnung platziert werden oder als Wetterstation im Freien dienen. Die Eve App verwaltet die gemessenen Werte und bereitet sie zu anschaulichen Graphen auf.

Preis & Verfügbarkeit

Für Elgato Eve Degree werden knapp 70 Euro fällig. Die Geräte sind kurzfristig lieferbar, der Versand ist kostenlos.

Elgato Eve Degree, Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Monitor mit Apple HomeKit-Technologie,...
  • Drinnen und draußen ein Blickfang dank wetterfestem Aluminium-Gehäuse
  • Präziseste Bestimmung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.