Apple erinnert Entwickler an 64-Bit-Pflicht für Apps – WWDC 2017 Transkripte stehen bereit

| 12:11 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Tag erinnert Apple seine Entwickler daran, dass diese zukünftig 64-Bit-Apps einreichen müssen. Dies gilt sowohl für iOS- als auch für macOS-Apps. Zudem stellt der iPhone-Hersteller die Transkripte zur Worldwide Developers Conference zur Verfügung.

Apple erinnert Entwickler an 64-Bit-Pflicht für Apps

Bereits seit 2015 bittet Apple sein Entwickler 64-Bit-Apps einzureichen. Sowohl neue Apps als auch App-Updates müssen dieser Vorgabe entsprechen. Damals hat Apple den Umschwung eingeleitet und immer weniger wert auf 32-Bit-Apps gelegt. Einen großen Umbruch wird es mit iOS 11 geben. Apple warnt bereits seit ein paar Monaten davor, dass iOS 11 keine 32-Bit-Apps mehr unterstützt.

Nach wie vor gibt es noch 32-Bit-Apps im App Store. Diese wurden seit Jahren nicht aktualisiert, sind veraltet oder funktionieren nicht mehr richtig. Genau diese Apps werden unter iOS 11 nicht mehr laufen. So informiert Apple sein Entwickler-Gemeinde wie folgt

As a reminder, new iOS apps and updates submitted to the App Store must support 64-bit. Support for 32-bit apps is not available in iOS 11 and all 32-bit apps previously installed on a user’s device will not launch. If you haven’t updated your app on the App Store to support 64-bit, we recommend submitting an update so your users can continue to run your apps on iOS 11, which will be in the hands of hundreds of millions of customers this fall.

Bei Mac-Apps und dem Mac App Store sieht es ähnlich aus. Zur WWDC 2017 gab Apple bekannt, dass neu eingereichte Apps ab Januar 2018 auf 64-Bit setzen müssen. Updates sowie vorhandene Apps müssen ab Juni 2018 dieser Vorgabe entsprechen. macOS High Sierra wird das letzte Mac-Betriebssystem sein, welches 32-Bit Apps unterstützt.

WWDC 2017 Transkripte stehen bereit

Die jährliche WWDC besteht nicht nur aus der eröffnenden Keynote, bei der Apple Neuheiten präsentiert. Im Laufe der WWDC 2017 veranstaltet der iPhone-Hersteller zahlreiche Sessions, um Entwicklern die Neuheiten näher zu bringen. Diese Sessions werden im Video festgehalten und nun stehen die zugehörigen Transkripte im Apple Dev Center zur Verfügung.

Somit haben Entwickler noch einmal die Möglichkeit, sich mit einer Session näher zu beschäftigen und diese z.B. nach Stichwörtern zu durchsuchen. Der komplette Wortlaut einer Session steht bereit.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.