John Gruber: „Apple wegen iPhone 8 nicht im Panik-Modus“

| 16:44 Uhr | 2 Kommentare

Glaubt jemand ernsthaft daran, dass Apple seine Hardware-Entscheidungen rund um das iPhone 8, dessen Präsentation im September erwartet wird, noch nicht getroffen hat? Für Apple selbst stellt sich nicht mehr die Frage, ob Touch ID verbaut wird oder nicht? Oder es eine Gesichtserkennung gibt, oder nicht. Apples Hardware Entscheidungen wurden zum Teil bereits vor Jahren getroffen, auch wenn es dieser Tage in der Gerüchteküche heißt, dass Apple die Entscheidungen zum Teil noch nicht getroffen habe.

John Gruber: „Apple wegen iPhone 8 nicht im Panik-Modus“

Genau dieses Thema hat Apple-Insider in einem interessanten Artikel aufgegriffen. Mit diesem spricht er unter anderem noch einmal darüber, dass ihm zu Ohren gekommen ist, dass das drahtlose Laden möglicherweise mit einem iOS 11.x Update zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet wird.

Auch thematisiert er einen Artikel der Kollegen von Fast Company. Diese hatten davon gesprochen, dass Apple aufgrund von Software-Problemen in Panik verfallen sei. Vielmehr sei es laut Gruber wie in jedem Jahr. Der Sommer ist heiß, insbesondere für iOS-Entwickler. Es geht auf die Präsentation eines neuen iPhone-Modells zu und alles muss daran gesetzt werden, dass das System läuft. Genau wie in jedem Jahr. Apple sei wegen des iPhone 8 nicht im Panik-Modus.

Is there a 3D laser sensor on the back of the new iPhone? Is there a Touch ID sensor?1 I don’t know. But Apple knows, and has known for a while. Months, even.

Die Deadline für iOS 11 rückt näher und näher und auch in diesem Jahr dürften in Cupertino wieder Sonderschichten und Überstunden anfallen, um im Herbst die finale Version von iOS 11 freigeben zu können. Sollte die Hardware zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht finalaisiert sein, wie sollten die Software-Ingeneiure wissen, in welche Richtung es geht und wie sollte ohne Hardware-Entscheidungen ein Produktionsprozess in Gang gesetzt werden, der mehrere Millionen Endgeräte zum Verkaufsstart erfordert. Natürlich kann es sein, dass Funktionen per Software-Update nachgereicht werden, wie zum Beispiel im letzten Jahr beim iPhone 7 Plus mit dem Porträt-Modus. Dies ist uns jedenfalls lieber, als ein unfertiges System serviert zu bekommen. Das eingebundene Foto zeit, wie das iPhone 8 aussehen könnte.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Krusty

    Im Sommerloch wird eben händeringend nach Schlagzeilen gesucht.

    14. Jul 2017 | 18:05 Uhr | Kommentieren
    • Zen

      Eben und Apple weiß schon ganz was die tun.

      15. Jul 2017 | 18:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.