Disney zukünftig nicht mehr bei Netflix – eigener Streaming-Dienst geplant

| 15:06 Uhr | 0 Kommentare

Netflix, Amazon Prime und Co. setzten nicht nur auf Eigenproduktionen, sondern kaufen auch Inhalte ein. Unter anderem setzt Netflix auf Inhalte von Disney. Dies wird sich jedoch ab 2019 ändern, da Disney die Partnerschaft mit Disney gekündigt hat.

Disney plant eigenen Streaming-Dienst – Partnerschaft mit Netflix gekündigt

Disney hat im Rahmen der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen angekündigt, dass man die Partnerschaft mit Netflix beenden wird. Vielmehr will man ab 2019 einen eigenen Streaming-Dienst anbieten. Ein ebenso lang ersehnte ESPN-Streaming-Dienst soll bereits Anfang 2018 starten. ESPN gehört auch zu Disney. Der ESPN-Streaming-Dienst soll unter anderem Spiele der MLB, NHL, MLS zeigen. 10.000 Live-Events sollen pro Jahr übertragen werden.

Vor einiger Zeit ist Disney einen exklusiven Deal mit Netflix eingegangen, um Disney-, Marvel, Pixar und Lucasfilm-Filme auf die Streaming-Plattform zu bringen. Diese Partnerschaft endet 2019 und Disney wird unter dem eigenen Label einen Streaming-Dienst an den Start bringen. Um die Streaming-Dienste optimal anbieten zu können, hat Disney zudem bekannt gegeben, dass man weitere 42 Prozent von BAMTech gekauft hat. Dabei handelt es sich um die Streaming-Technologie von MLBAM, der interaktiven Medien- und Internet-Gesellschaft der Major League Baseball.

Die weiteren 42 Prozent lässt sich Disney 1,58 Milliarden Dollar kosten. Bereits im letzten Jahr investierte Disney 1 Milliarde Dollar in BAMTech. (via Engadget)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.