25. Apr 2017 | 20.28 Uhr | 0 Kommentare

MacTrade erhöht Apple Bildungsrabatt auf 8 Prozent + zusätzliche 200 Euro Rabatt mit Gutschein

Gute Nachrichten für alle Schüler, Studenten, Lehrer, Dozenten und Co. Steht bei euch der Kauf eines neuen Macs bevor? Dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt. Der Online-Händler hat den Bildungsrabatt von 5 Prozent auf 8 Prozent erhöht. Zusätzlich haben wir noch einen MacTrade Gutschein für euch, mit dem ihr zusätzlich 200 Euro sparen könnt. Zum Guten Schluss schenkt euch MacTrade noch einen JBL Lautsprecher. Die Aktion ist zeitlich befristet und wir können euch nur empfehlen zuzuschlagen.Back to Campus: MacTrade erhöht den Apple Bildungsrabatt MacTrade startet die sogenannte „Back to Campus“ Aktion und erhöht den Bildungsrabatt beim Kauf eines neuen Macs. Egal, ob ihr euch für ein MacBook Pro, einen iMac, MacBook Air oder MacBook entscheidet, ihr könnt ordentlich sparen. Der erhöhte Bildungsrabatt auf 8 Prozent lässt sich erfreulicherweise mit den MacTrade Gutscheinen kombinieren, so dass der Rabatt noch einmal höher ausfällt. So funktioniert es Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb. Ihr spart 150 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhaltet zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.Gutscheincode: MTSPECIAL-150Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhalten zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: 0 % Finanzierung über 10 Monate. Bitte beachtet, dass dieser Rabatt nur bei der angegebenen Zahlungsart gilt. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-200Zusätzlich 8 Prozent (anstatt 5 Prozent) Apple Bildungsrabatt Die oben genannten Gutscheine könnt ihr mit dem Apple EDU-Rabatt von MacTrade kombinieren. Ihr erhaltet somit nicht nur die 200 Euro Sofort-Rabatt sondern noch zusätzlich 8 Prozent Bildungsrabatt. Somit profitieren Lehrer, Dozenten, Studenten und Co. doppelt und der Anschaffungspreis des Macs reduziert sich noch einmal. Darüberhinaus erhaltet ihr beim Kauf eines Macs von MacTrade noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Wenn ihr uns fragt, ein ziemlich attraktives Angebot. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum absoluten Top-Preis.Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

25. Apr 2017 | 20.24 Uhr | 19 Kommentare

Telekom StreamOn: kostenlose Streaming-Option jetzt buchbar

Anfang dieses Monats hat die Deutsche Telekom mit StreamOn eine neuen Option vorgestellt, um den deutschen Mobilfunkmarkt zu revolutionieren. Diese Option kann ab sofort gebucht werden. Je nach eurem persönlichen MagentaMobil Tarif könnt ihr so Musik- und Video-Streaming-Dienste nutzen, ohne dass dies auf euer Datenvolumen angerechnet wird. Hier gibt es alle Infos zu Telekom StreamOn.Telekom StreamOn jetzt erhältlich Die Telekom hatte angekündigt, dass StreamOn am heutigen Mittwoch (19. April 2017) starten wird. Im Laufe des Vormittags hat das Bonner Unternehmen den Schalter umgelegt und StreamOn kann ab sofort gebucht werden. Sowohl Neukunden als auch Bestandksunden erhalten die kostenlose Streaming-Option. Neukunden entscheiden sich für einen Telekom MagentaMobil Tarif, buchen die StreamOn-Option und können loslegen. Bestandskunden müssen mit ihrem Vertrag in einen ab dem 04. April 2017 gültigen MagentaMobil Tarif wechseln und können dann ebenso die Option wählen. Auch eine Vertragsverlängerung in den aktuellen Tarifen bietet sich an. Mit dieser kostenlos zubuchbaren Option können MagentaMobil Kunden künftig auch von unterwegs aus sorglos auf dem Smartphone Musik hören sowie Videos (Clips, Filme, Serien) schauen, ohne dass das im Tarif enthaltene Highspeed-Datenvolumen belastet wird. Dieses Angebot gilt nur für teilnehmende Partnerstreaming-Dienste und lässt sich ab sofort in den aktuellen MagentaMobil Tarifen M, L, L Plus sowie für MagentaMobil L Premium und L Plus Premium zubuchen. Folgende drei Optionen bietet die Telekom anMit StreamOn Music können Telekom Kunden im Tarif MagentaMobil M die Audio-Streamingdienste teilnehmender Partner auch unterwegs sorglos nutzen, ohne ihr Highspeed-Datenvolumen anzutasten. StreamOn Music&Video bietet Kunden ab dem Tarif MagentaMobil L eine kostenlose Audio- und Video-Streaming-Option. Sämtliche Videoinhalte werden in für das Smartphone mobiloptimierter Qualität, vergleichbar einer DVD-Qualität, übertragen. MagentaEINS StreamOn Music&Video Max. Diese Option bietet bereits ab dem Tarif MagentaMobil M die Audio- und Videoübertragung der StreamOn Partner in maximaler Bildqualität, vergleichbar mit HD-Qualität, ohne das im Tarif enthaltene Datenvolumen zu belasten.Zum Start des Angebots sind bereits viele namhafte Streaming-Partner an Bord. So können Kunden mit der StreamOn-Option z.B. Apple Music, Amazon Prime Video, Netflix, Telekom Eishockey, Sky Go und viele andere Streaming-Dienste nutzen, ohne dass dies auf das Datenvolumen angerechnet wird. Hier findet ihr alle Streaming-Partner, die zum Start mitmachen.Am Besten ihr lest euch die Details zu StreamOn auf der Telekom Webseite einmal durch. In unseren Augen stellt dies eine absolute Bereicherung und Aufwertung der Telekom Tarife dar.Hier geht es zu Telekom StreamOn

24. Apr 2017 | 19.22 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht Beta 4 zu macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1

macOS Sierra 10.12.5 Beta 4, watchOS 3.2.2 Beta 4 und tvOS 10.2.1 Beta 4 sind da. Wenige Augenblicke, nachdem Apple die iOS 10.3.2 Beta 4 veröffentlicht hat, liegen nun drei weitere Beta-Versionen auf den Apple Servern bereit. Das muntere Testen geht somit weiter.Beta 4: macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 Eine Woche ist es her, dass Apple die Beta 3 zu macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 veröffentlicht hat. Vor wenigen Minuten hat Apple die Beta 4 zu den jeweiligen Systemen zum Download bereit gestellt. Was für iOS 10.3.2 gilt, gilt auch für macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1. Ihr solltet keine neuen Funktionen erwarten. Apple arbeitet ausschließlich unter der Haube und wird Fehler beseitigen sowie die Leistung der Systeme verbessern. Wann die finale Version von macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 freigegeben wird, ist unbekannt. Lange dürfte es jedoch nicht mehr dauern. Wir befinden uns bereits bei der Beta 4 und Ende April / Anfang Mai dürfte es soweit sein.

24. Apr 2017 | 18.56 Uhr | 0 Kommentare

iOS 10.3.2 Beta 4 ist da

Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 Beta 4. Exakt eine Woche ist es her, dass Apple in der letzten Woche an Ostermontag die Beta 3 zu iOS 10.3.2 freigegeben hat. Nun geht es mit der Beta 4 in die nächste Beta-Runde. Die Build lautet 14F5086a.iOS 10.3.2 Beta 4 Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die iOS 10.3.2 Beta 4 zum Download bereit gestellt. Damit haben eingetragene Entwickler ab sofort die Möglichkeit, die nächste Beta zu iOS 10.3.2 auf Herz und Nieren zu prüfen. Wir möchten es nicht künstlich in die Länge ziehen. Große Neuerungen solltet ihr nicht erwarten. Wir gehen davon aus, dass Apple mit iOS 10.3.2 keine neuen Funktionen implementiert. Vielmehr wird sich Apple mit diesem Update um weitere Bugfixes und Leistungsverbesserungen kümmern. Mit iOS 10.3 gab es ein großes Update für iPhone, iPad und iPod touch. Mit iOS 10.3.1 hat Apple bereits kleinere Fehler beseitigt und mit iOS 10.3.2 wird sich das Ganze fortsetzen. Welche Verbesserungen die Beta 4 im Vergleich zur Beta 3 mit sich bringt, ist nicht bekannt. Wir gehen von kleineren Anpassungen unter der Haube aus. Mit der iOS 10.3.2 Beta 4 befinden wir uns in unseren Augen definitiv auf der Zielgeraden zur finalen Version. Gut möglich, dass diese noch im Laufe des Aprils freigegeben wird. Spätestens Anfang Mai dürfte es soweit sein. (Danke Chris)

Apple News

FileMaker: Apples Datenbanklösung im Video vorgestellt

| 9:18 Uhr | 1 Kommentar

Bei einer Firmenübernahme durch Apple wird das übernommene Unternehmen nur in den seltensten Fällen als eigenständiges Unternehmen oder Marke fortgeführt. Für gewöhnlich gliedert Apple die übernommene Firma in das eigene Unternehmen ein. Es gibt aber auch Gegenbeispiele. Beats by Dr. Dre ist so ein Beispiel. Apple hat Beats Electronics und Beats Music vor wenigen Wochen übernom

Apple verteilt OS X 10.9.5 Beta 5 an Entwickler

| 7:43 Uhr | 0 Kommentare

Etwas mehr als eine Woche ist vergangen, seitdem Apple die letzte Vorabversion von OS X 10.9.5 zum Download freigegeben hat. Grund genug eine aktualisierte Entwicklerversion bereit zu stellen. Apple hat die fünfte Beta zu OS X 10.9.5 zum Download zur Verfügung gestellt. Eingetragene Entwickler können diese über das Apple Dev Center und den Mac App Store herunterladen. Vorausset

Apple erwägt Neuauflage des Vertrags mit US-Schulbehörde von LA

| 6:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple sollte den Schulbezirk von Los Angeles mit iPads ausstatten. Der Vertrag war bereits vor über einem Jahr zustande gekommen, vor einer Woche aber gekündigt worden. Er sah vor, für eine Milliarde Dollar jedem Schüler ein iPad in die Hand zu geben.Nach einem Bericht des Wall Street Journals soll es nun eine Neuauflage geben und Apple möchte wieder mit dabei sein. Ursprüngl

Dropbox: massive Preissenkung und neue Funktionen

| 22:14 Uhr | 5 Kommentare

Setzt ihr auf Dropbox und reichen euch die kostenlosen 2GB Speicherplatz nicht aus, so gibt es angenehme Neuerungen. Am heutigen Tag hat der beliebte Anbieter für Online-Speicher im eigenen Blog eine massive Preissenkung angekündigt und zudem ein paar neue Features eingeführt.Wir selbst setzen seit Jahren auf Dropbox, da das Unternehmen einen komfortablen Service zur Speicher

iPhone 6: Neue Hinweise auf NFC-Chip

| 21:21 Uhr | 0 Kommentare

Landet er im iPhone 6, oder nicht? Die Rede ist von einem Near Field Communications (NFC) Chip. Vor einiger Zeit hatte Phil Schiller einem NFC-Chip im iPhone eine Absage erteilt. Konkret sagte Schiller, dass NFC keine Lösung eines aktuellen Problems sei. Mittlerweile könnten sich jedoch die Voraussetzungen geändert haben, so dass es durchaus Sinn macht, auf NFC zu setzen. Das m

150 Euro Rabatt auf Retina MacBook Pro, iMac und Mac Pro, 100 Euro Rabatt auf MacBook Air mit MacTrade Gutschein (Update: Studentenrabatt zusätzlich)

| 20:41 Uhr | 1 Kommentar

Update 30.08.2014: Die Aktion läuft am heutigen Samstag aus. Solltet ihr noch nicht zugeschlagen haben und über die Anschaffung eines Macs nachdenken, so können wir euch nur empfehlen zuzuschlagen. (/Update Ende) Ursprünglich sollte die aktuelle MacTrade Rabattaktion bereits Mitte August auslaufen. Der Online-Händler hat sich jedoch dazu entschieden, diese bis zum 30. August fo

re/code: iWatch und iPhone 6 am 09. September

| 19:50 Uhr | 1 Kommentar

Nicht nur der Vorstellung des iPhone 6 fiebern wir entgegen, auch die sogenannte iWatch geistern intensiv durch die Gerüchteküche. Während wir fest davon ausgehen, dass Apple das iPhone 6 am 09. September 2014 vorstellen wird, gibt es nun auch berechtige Hoffnung, dass auch die iWatch im September das Licht der Welt erblickt.Für gute Kontakte zu Apple sind die Kollegen von Re

iPad Air 2: Rückseite zeigt sich erneut im Foto, Stummschalter fehlt

| 18:45 Uhr | 1 Kommentar

Mit deutlichem Abstand dominiert dieser Tage das iPhone 6 die Gerüchteküche. In geringerem Umfang tauchen die iWatch sowie das iPad Air 2 und iPad mini 3 auf. Heute ist einer dieser Tage, an dem sich das iPad Air 2 mal wieder zeigt. Genauer gesagt, ist das die iPad Air 2 Rückseite die sich im Foto verewigt.Aufgetrieben haben die beiden Fotos unsere französischen Kollegen von

Fotos: iPhone 6 Dummys im Detail, Vergleich mit dem Moto G

| 17:44 Uhr | 15 Kommentare

Auch wenn Apple das neue iPhone 6 vermutlich erst am 09. September 2014 vorstellen wird, geistern bereits seit Monaten Dummys umher, die das mögliche Design abbilden. Nahezu alle Dummys sprechen eine identische Sprache. Apple setzt auf ein 4,7“ und 5,5“ Display, ein dünneres Design, eine leicht herausstehende Kameralinse sowie einen verlagerten Powerbutton.Großer Diskussionsp

Amazon Fire Phone: Gerade mal 35.000 verkaufte Geräte?

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Jahrelang war es nur ein Gerücht, Mitte Juni hat Amazon dann schlussendlich sein Smartphone „Fire Phone“ der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Mit diesem Gerät will der Online-Händler an den Erfolg seiner Fire-Tablets anknüpfen und die Basis an Kunden weiter erhöhen, die auf Amazon-Inhalte zugreifen und Geld ausgeben können.Die ersten Rezensionen zu dem Gerät vielen ernüchternd