19. Feb 2017 | 20.44 Uhr | 0 Kommentare

200 Euro Rabatt auf alle MacBook Pro & Air sowie iMac mit MacTrade Gutschein + JBL Lautsprecher gratis

Kurz bevor die aktuelle MacTrade Rabatt-Aktion ausläuft, möchten wir euch noch einmal auf diese aufmerksam machen. Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac. Der Rabatt ist de facto sogar noch höher, da die Preise im MacTrade Online Store zum Teil deutlich niedriger sind, als im Apple Online Store. Zusätzlich erhaltet ihr gratis einen JBL Lautsprecher zu eurer Bestellung und qualifizierte Personen können zudem noch den Apple Bildungsrabatt in Anspruch nehmen.200 Euro Rabatt auf alle MacBook Pro und Co. Viel einfacher könnt ihr derzeit kein Geld beim Kauf eines Macs sparen. Beim MacBook Pro sind beispielsweise je nach Modell bis zu 370 Euro drin. Dies liegt daran, dass die Preis bei MacTrade niedriger als im Apple Online Store sind und zusätzlich die 200 Euro Rabatt (MacTrade Gutschein) abgezogen werden. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines Macs nach, dann werft in jedem Fall einen Blick bei MacTrade vorbei. Es lohnt sich. Zusätzlich zum Rabatt erhaltet ihr noch die JBL Flip 3 Lautsprecher im Wert von 99 Euro (UVP) geschenkt. PreisbeispieleNatürlich haben wir euch zwei Preisbeispiele für euch, um euch ein Gefühl dafür zu geben, wieviel Geld ihr sparen könnt. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,0GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Kam, 256GB SSD, Intel Iris Graphics 540 und 2x USB-C/Thunderbolt 3 zahlt ihr mit MacTrade Gutschein nur 1469 Euro (Apple Online Store: 1699 Euro). Ihr spart somit 230 Euro. Das 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 2,/GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor, 16GB Ram, 512GB SSD, Radeon Pro 455 mit 2GB Speicher und 4x USB-C/Thunderbolt 3 kostet mit MacTrade Gutschein nur 2829 Euro (Apple Online Store: 3199 Euro). Ihr spart satte 370 Euro. So funktioniert es Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb Ihr spart 150 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhaltet zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.Gutscheincode: MTSPECIAL-150Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhalten zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: 0 % Finanzierung über 10 Monate. Bitte beachtet, dass dieser Rabatt nur bei der angegebenen Zahlungsart gilt. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-200Apple Education-Rabatt: 5 Prozent zusätzlich sparen „Einen“ hatten wir noch für euch. Studenten, Lehrer, Schüler und Co. sparen sogar zusätzlich. Ihr erhaltet beim Kauf eines Macs zusätzlich 5 Prozent Education-Rabatt, so dass sich der Anschaffungspreis noch einmal reduziert. Die Rabatt-Aktion ist nur wenige Tage gültig. Schlagt zu, wenn ihr Interesse am Angebot und am wirklich attraktiven Rabatt habt. Wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren bei MacTrade bestellt und waren bisher immer zufrieden. Der Versand kann mal nen tag länger dauern, aber dafür erhaltet ihr einen Mac zum Top-Preis.Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

21. Feb 2017 | 15.58 Uhr | 0 Kommentare

iPhone 8: revolutionäre 3D-Frontkamera für Gesichtserkennung und Spiele

Die Gerüchte zum iPhone 8 reißen nicht ab. Am heutigen Tag erreichen uns weitere Informationen, welche Neuerungen Apple dem kommenden iPhone spendieren wird. Die Rede ist von einer revolutionären Frontkamera.iPhone 8 erhält revolutionäre Frontkamera für 3D-Funktionen Das iPhone 8, welches Ende dieses Jahr erwartet wird, wird eine revolutionäre 3D-Frontkamera erhalten, die aus insgesamt drei Modulen bestehen wird. Diese Information bringt der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo am heutigen Tag in Umlauf. Kuo hat in der Vergangenheit bereits des öfteren sehr akkurate Informationen zu kommenden Apple Produkten geleakt. Von daher sollte man etas genauer zuhören, wenn sich der Analyst zu Wort meldet. Die neue Frontkamera des iPhone 8 soll dabei auf die Technologie und die Algorithmen von PrimeSense setzen. Dabei handelt es sich um ein Untenehmen, welches Apple im Jahr 2013 gekauft hat. PrimeSense war unter anderem für die erste Kinect-Generation der Microsoft Xbox verantwortlich. Zu den drei Modulen, auf die Apple bei der neuen Frontkamera setzt, gehören ein Kameramodul, sowie jeweils ein Infrarot-Modul zum Senden und Empfangen von Signalen. Mit diesen Modulen soll das Frontkamersystem in der Lage sein, Objekte und deren Tiefe zu erkennen. Dabei werden die Informationen der Frontkamera mit den Infos der Infrarotsensoren zusammengeführt. Darüber könnte eine Gesichts- und Iris-Erkennung möglich sein, so der Analyst. Neben der Gesichts- bzw. Iris-Erkennung, könnte die neue 3D-Kamara auch für Spiele oder Augmented Reality genutzt werden. Anwender könnten ihren Kopf in 3D aufnehmen und in Spielen auf Charakteren verwenden. Die Gerüchte über Face ID und Iris ID sind nicht neu und wurden bereits in den letzten Wochen immer mal wieder thematisiert. Auch Kuo sprach bereits davon. Ersetzt die Gesichtserkennung den Touch ID Fingerabdrucksensor? Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple mit RealFace ein Start-Up mit dem Schwerpunkt auf Gesichtserkennung übernommen hat. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple dem iPhone 8 unter anderem ein Curved-OLED-Display, drahtloses Laden, einen verbesserten Schutz gegen Wasser, ein neues Kamerasystem sowie weitere Verbesserungen verpasst. (Via Macrumors)

20. Feb 2017 | 18.59 Uhr | 3 Kommentare

iOS 10.3 Beta 3 steht als Download bereit

iOS 10.3 Beta 3 ist da. Zwei Wochen ist es schon wieder her, dass Apple die Beta 2 zu iOS 10.3 veröffentlicht hat. Am heutigen Tag geht es weiter und die Beta 3 steht als Download bereit.iOS 10.3 Beta 3 Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 10.3 Beta 3 zum Download bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können diese ab sofort von den Apple Servern laden. Die einfachste Methode ist sicherlich „over-the-air“ direkt am Gerät. Nachdem die iOS 10.2.1 ein verhältnismäßig kleines Update mit Bugfixes darstellte, ist iOS 10.3 wieder ein größerer Schritt mit neuen Funktionen. Die größte Neuerung von iOS 10.3 liegt sicherlich in der neuen Find My AirPods Funktion. Mit dieser könnt ihr verlorene AirPods wiederfinden. Zudem setzt Apple bei iOS 10.3 auf ein komplett neues Dateisystem (Apple File System) sowie Verbesserungen bei Siri, der Wetter-App, CarPlay, HomeKit und mehr.Los geht es also in die dritte Beta-Runde. Bis zur finalen Version werden sicherlich noch ein paar Wochen vergehen, in denen Apple weitere Betas veröffentlichen wird. Wir persönlich rechnen nicht vor Ende März mit der Freigabe der finalen Version. Parallel dazu könnte Apple neue iPads auf den Markt bringen. Gerne lassen wir uns aber auch eines Besseren belehren. Inwiefern die Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 Neuerungen an Bord hat, ist noch nicht bekannt. Sobald uns diese Informationen vorliegen, werden wir nachberichten. (Danke Flexx93) Update: Mittlerweile ist eine kleine Veränderung der Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 bekannt geworden. Im Rahmen der iOS 10.3 Betaphase zeigte sich bereits, dass Apple zukünftig verstärkt auf veraltete Apps aufmerksam macht. Mit der Beta 3 gibt es in den Einstellungen einen neuen Menüpunkt App-Kompatibiiltät, unter dem veraltete 32-Bit Apps aufgelistet werden, die ihr installiert habt.The wall of shame. pic.twitter.com/vu9bnvn0DK — Paul Haddad (@tapbot_paul) 20. Februar 2017

20. Feb 2017 | 16.26 Uhr | 5 Kommentare

Apple plant März-Keynote: rotes iPhone 7, iPad Pro 2, iPhone SE 128GB und mehr

Apple Keynote im März? Bereits seit längerem spekulieren wir darüber, dass Apple im März zur ersten Keynote des Jahres einladen wird. Ob diese bereits im neuen Auditorium des Apple Campus 2 stattfinden wird, bleibt abzuwarten. Nun tauchen die ersten konkreteren Gerüchte in dieser Angelegenheit auf und auch zu den möglichen Hardware-Vorstellung gibt es ein paar weitere Informationen. Parallel dazu könnte Apple im März iOS 10.3, macOS 10.12.4, tvOS 10.2 sowie watchOS 3.2 freigeben.Apple plant März-Keynote Die Tatsache, dass Apple für März eine Keynote plant, überrascht uns nicht wirklich. In den letzten Wochen gab es immer mal wieder zarte Hinweise darauf und nun melden sich unsere japanischen Kollegen von Macotakara zu Wort und bestätigen die Gerüchte erneut. Zudem nennen die Kollegen verschiedene Hardwareprodukte, die im Rahmen der Keynote vorgestellt werden sollen. Neue iPads Sprechen wir zunächst über die iPad-Familie. Gleich vier neue Modelle werden genannt. Neben einem neuen 7,9 Zoll iPad mini, soll es ein neues 9,7 Zoll iPad, ein 10,5 Zoll iPad und ein 12,9 Zoll iPad geben. Wie Apple diese im einzelnen nennen wird, bleibt abzuwarten. Gut denkbar ist, dass diese auf 7,9 Zoll iPad mini 5, 9,7 Zoll iPad Air 3, 10,5 Zoll iPad Pro sowie 12,9 Zoll iPad Pro 2 hören werden. Dies ist jedoch reine Spekulation unsererseits. So soll das 10,5 Zoll iPad unter anderem über ein Edge-to-Edge Design verfügen, bei dem der Rahmen um das Display deutlich dünner gestaltet wurde. Beim 12,9 Zoll iPad Pro soll eine 12MP und ein verbessertes True Tone Display zum Einsatz kommen und das 7,9 Zoll iPad soll über einen Smart Connector, ein True Tone Display, vier Lautsprecher und eine 12 Kamera verfügen. Bei allen Modellen wird es vermutlich leistungsstärkere Prozessoren sowie die ein oder andere weitere Verbesserung geben. rotes iPhone 7 – iPhone SE 128GB Auch bei den iPhones soll es kleinere Neuerungen geben. Dem Bericht zufolge wird Apple für das iPhone SE eine 128GB Option (neben der bisherigen 16GB und 64GB Option) einführen. Für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus könnte Apple mit „rot“ eine neue Farbe einführen. Diese Farbe geisterte bereits neulich durch die Gerüchteküche, wurden allerdings mit dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus in Verbindung gebracht.

Apple News

Produkt (Red) Organisation „korrigiert“ Bonos jüngsten Kommentar zu Apple

| 10:33 Uhr | 1 Kommentar

Anfang der Woche hatten wir von einem Zwist zwischen U2-Musiker Bono und Apple-Designer Jony Ive berichtet. Bei einem Treffen auf dem Cannes Lions Festival warf Bono Apple vor, nicht voll hinter der gemeinsamen Fundraisingkampagne „The Global Fund“ zu stehen, was Ive prompt zurückwies.Der gemeinsame Auftritt wurde zwar aufgezeichnet, aber das Video wird seitdem de

Libratone integriert Spotify Connect

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Vergangenen Herbst und kurz vor dem Start der Internationalen Funkausstellung (IFA) haben wir erstmals über Spotify Connect berichtet. Spotify gab bekannt, dass man in Kooperation mit führenden Home Entertainment Anbietern eine interessante Neuerung bereit hält. Lieblingsmusik soll problemlos und nathlos auf wechselnden Endgeräten genossen werden. Unterwegs Musik per Spotify hö

Google Drive 3.1: Update bringt diverse Neuerungen

| 6:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple nennt es iCloud Drive, bei Microsoft heißt es OneDrive und Google nennt seine Online-Festplatte Google Drive. Nun hat der Suchmaschinen-Riese seiner Google Drive App für iPhone, iPad und iPod touch ein Update auf Programmversion 3.1 spendiert.In den Release-Notes heißt esAnsicht für eingehende Dateien: Für Sie freigegebene Dateien werden bei Eingang sofort eingeblende

Apple veröffentlicht OS X 10.9.4 Beta 4

| 22:43 Uhr | 0 Kommentare

Die Abstände zwischen den OS X 10.9.4 Beta-Versionen werden kürzer. Vor knapp einer Woche hat Apple die OS X 10.9.4 Beta 3 zum Download freigegeben und ab sofort steht OS X 10.9.4 Beta 4 im Apple Dev Center als Download bereit. Alternativ könnt ihr die OS X 10.9.4 Beta 4 über den Mac App Store herunterladen. Hierfür wird allerdings die Beta 3 verlangt. Die jüngste OS X 10.9.4 B

Google I/O 2014: Android L, Android TV, Android Car, Android Wear, neues Design und mehr

| 21:25 Uhr | 2 Kommentare

Das, was für Apple Jahr für Jahr die Worldwide Developers Conference (WWDC) ist, ist für Google die I/O Konferenz. Beide Hersteller trommeln jeweils ihre Entwicklergemeinde zusammen, um über Neuerungen zu sprechen. Vor knapp einem Monat lud Apple zur Keynote nach San Francisco und am heutigen Abend begrüßte Google seine Entwickler ebenso im Moscone Center.Wir möchte an dieser

iPhone 6: Verkaufsstart am 19. September, verbesserte Preise?

| 20:17 Uhr | 5 Kommentare

Laut Bekanntgabe des chinesischen Webportals Tencent und mit Berufung auf Insiderquellen soll Apple die Einführung des iPhone 6 für den 19. September planen. Demnach würde ein 4,7 Zoll großes iPhone in zwei Varianten erscheinen: eines mit 32 Gigabyte internem Speicher und eins in einer 64-GB-Ausführung.In der momentanen Gerüchtewelle zum iPhone 6 ist dies der klarste Hinweis

EU prüft Beats-Übernahme durch Apple am 30. Juli

| 19:22 Uhr | 1 Kommentar

Die Gerüchte, dass Apple den Kopfhörerhersteller sowie den Musikstreaming-Anbieter Beats übernehmen wird, hielten sich einige Woche hartnäckig. Ende Mai war es dann offiziell. Apple gab per Pressemitteilung bekannt, dass das Unternehmen Beats Electronics und Beats Music übernehmen wird. 3 Milliarden Dollar werden fließen. Schon im Rahmen der Bekanntgabe gab Apple zu verstehen,

Netatmo misst Begeisterung der WM-Fans: Chile derzeit Spitzenreiter

| 17:53 Uhr | 1 Kommentar

Immer mal wieder haben wir in den vergangenen Monaten über die Netatmo-Wetterstation berichtet (hier zum Beispiel unser Testbericht). Nicht nur für Hobby-Meteorologen bietet sich an, heimische Wetterdaten zu erheben und am iOS-Gerät von überall zu betrachten. Neben der Temperatur, Luftqualität und Co. kann der Geräuschpegel über das Innenmodul der Wetterstation erfasst werden.

Slingshot: neue Facebook-App ab sofort in Deutschland verfügbar

| 16:45 Uhr | 0 Kommentare

Seit Mitte Mai wissen wir, dass Facebook an einem Snapchat-Konkurrenten namens Slingshot arbeitet. Ursprünglich diente Facebooks Poke als Konkurrent zu Snapchat, diese App wurde allerdings aus dem App Store zugunsten von Slingshot zurückgezogen.Vor etwas mehr als einer Woche hat Facebook die finale Version von Slingshot im App Store freigegeben. Allerdings stand die App zunäc

Apple lockert Bestimmungen für In-App-Marketing

| 15:17 Uhr | 0 Kommentare

Vor zwei Wochen haben wir darauf hingewiesen, dass Apple den App Store aufräumt. So setzte der Hersteller aus Cupertino insbesondere die Punkte 2.25 und 3.10 der App Store Richtlinien verstärkt durch und löschte Apps im App Store, die gegen diese Richtlinien verstoßen. Unter anderem regeln die genannten Punkte die Manipulation von App-Rezensionen. Aber auch gegen entlohnendes I