23. Mai 2017 | 13.40 Uhr | 2 Kommentare

o2 Free 15 ist da: Allnet-Flat inkl. 15GB LTE-Internet nur 29,99 Euro pro Monat

O2 feiert dieser Tage den 15. Geburtstag. Der ein oder andere wird sich noch daran erinnern, als o2 an den Start gegangen ist. 15 Jahre sind seitdem vergangen und passend zum Jubiläum lädt der Mobilfunkanbieter ganz Deutschland ein. Mit dem Geburtstagstarif o2 Free 15 gibt es für Neukunden ab sofort 15 GB Highspeed-Datenvolumen für nur 29,99 Euro im Monat. Ihr erhaltet somit ein sattes Paket an Datenvolumen zum kleinen Preis.o2 Free 15 bietet u.a. 15GB LTE-Internet Mit dem Geburtstagstarif o2 Free 15 gibt es für Neukunden ab sofort 15 GB Highspeed-Datenvolumen für nur 29,99 Euro im Monat. Damit bietet o2 eine ordentliche Portion Highspeed-Volumen zum kleinen Preis an. Selbst wenn die 15 GB Highspeed-Volumen aufgebraucht sind, bleiben die Nutzer „always on“. Sie surfen mit bis zu 1 Mbit/s unbeschwert weiter – ohne Einschränkung. Den Geburtstagstarif gibt es exklusiv in den o2 Geburtstagswochen vom 23. Mai bis zum 5. September 2017. Der o2 Free 15 bietet euch eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat, eine Internet-Flat (15GB LTE-Highspeed-Volumen) und eine EU-Flat (1GB und Telefon-Flat). Monatlich werden nur 29,99 Euro in diesem Tarif fällig. Auch bei der Kombination von Smartphone und Tarif zeigt sich 02 in Feierlaune. Für Kunden mit dem O2 Free 15 gibt es aktuelle Top-Geräte zu Geburtstagspreisen. Das iPhone 7 oder das Samsung Galaxy S8 kostet beispielsweise nach Zahlung von nur einem Euro jeweils zusammen mit dem Tarif 54,99 Euro im Monat. Damit nicht genug: Kunden von o2 Free 15 erhalten Zugang zu einzigartigen Vorteilen. Bei Vertragsabschluss gibt es sechs Monate lang ein Sky Cinema oder Entertainment Ticket gratis. Obendrauf kommen noch sechs Sky Supersport Tagestickets. Egal ob Bundesliga, exklusive Serien-Highlights oder Kino-Hits – für beste Unterhaltung ist immer gesorgt.Hier geht es zum o2 Free 15

22. Mai 2017 | 13.07 Uhr | 0 Kommentare

MacTrade Gutschein: 200 Euro Rabatt auf MacBook Pro & Air, iMac + 8 Prozent Apple EDU-Rabatt für Schüler, Studenten, Lehrer etc.

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereit auf den erhöhten Apple EDU-Rabatt bei MacTrade aufmerksam gemacht. Durch die Erhöhung des Rabatts erhaltet ihr nicht nur 5 Prozent Bildungsrabatt auf das MacBook Pro, iMac, MacBook Air und MacBook, sondern 8 Prozent. Darüberhinaus gibt es 200 Euro Sofort-Rabatt mittels MacTrade Gutschein und zudem schenkt euch de Online-Händler noch einen JBL Lautsprecher.Apple Back 2 Campus Aktion Im vergangenen Monat hat MacTrade die Back 2 Campus Aktion ins Leben gerufen. Diese läuft noch bis zum 03. Juni 2017 unter https://www.mactrade.de/back-to-campus-2017. Hierbei sparen berechtigte Personen (Schüler, Studenten, Lehrer Dozenten und im Bildungsbereich tätige Personen) nochmals 8%. Das großartige an der Aktion ist, dass sie mit der regulären Promo kombinierbar ist, bei der man bis zu 299 € sparen kann (200€ + Gratisartikel JBL Flip 3). Hierdurch können MacBook 12″, MacBook Air, MacBook Pro, MacBook Pro Retina, iMac und MacPro zu stark reduzerten Preisen erstanden werden. Und zusätzlich gibt es immer noch den JBL Flip in Höhe von 99 Euro gratis on top! Um den EDU-Rabatt zu bekommen, muss vorher ein Kundenkonto angelegt werden, bei welchem man im Registrierungsprozess angibt, Educationrabatt berechtigt zu sein. Hiermit kann dann die Bestellung im Shop getätigt werden. Bittet beachtet, dass MacTrade die Ware erst raussendet, wenn der Nachweis zur Berechtigung zum Educationrabatt gebracht wurde. Den Nachweis einzureichen, sollte jedoch überhaupt kein Problem sein. MacTrade Gutscheine150 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-150 (Zahlart: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr) 200 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-FZG10-200 (Zahlart: Finanzierung 10 Monate)Preisbeispiele (200 Euro Rabatt + 8 Prozent Studentenrabatt)MacBook Pro 15″ Retina 2.2 GHz Intel Quad-Core i7 – 256GB nur 1694,28 Euro anstatt 2249 Euro iMac 27″ 3.3 GHz Quad-Core Intel Core i5 – 2TB FD; Retina 5K nur 2025,48 Euro anstatt 2599 Euro MacBook Air 13″ 1.6 GHz Dual-Core Intel Core i5 – 128 GB nur 811,08 Euro anstatt 1099 EuroWie eingangs erwähnt, erhaltet ihr beim Kauf eines Macs bei MacTrade neben dem Rabatt noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Wenn ihr uns fragt, ein ziemlich „heißes“ Angebot. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum absoluten Top-Preis.Hier geht es zur MacTrade Aktion

16. Mai 2017 | 21.17 Uhr | 0 Kommentare

„Today at Apple“ startet morgen in 495 Store – über 60 Workshops und mehr

Apple hat das Design seiner Stores überarbeitet und setzt seit September 2015 – und mit der Eröffnung des Stores in Brüssel – auf dieses neue Konzept. Seitdem haben verschiedene weitere Stores nach diesem Vorbild eröffnet, unter anderem Apple Schildergasse Ende März dieses Jahres. Doch nicht nur das Design der Stores hat Apple überarbeitet, auch verschiedene Elemente im Store wurde generalüberholt. Mit „Today at Apple“ starten ab dem morgigen Mittwoch auch die neuen Workshops und Sessions innerhalb der Stores.„Today at Apple“ startet morgen in 495 Store Im April hatte Apple bereits einen Ausblick auf „Today at Apple“ gegeben und in Aussicht gestellt, dass das neue Konzept innerhalb der Stores im Laufe des Monats Mai starten wird. Genau dies ist nun der Fall.Soeben hat Apple die neue Today Webseite online gestellt, mit der der iPhone-Hersteller alle Infos rund um die neuen Workshops & Sessions sowie zur Registrierung zu „Today at Apple“ bereit stellt. Infos rund um „Today at Apple“ Die neuen Session im Rahmen von „Today at Apple“ behandeln Themen zu Foto und Video bis hin zu Musik, Programmieren, Kunst sowie Design und werden von hochqualifizierte Apple-Teammitglieder sowie – in ausgewählten Städten – Künstler von Weltrang, Fotografen und Musiker gehalten. Um die neuen Programminhalte anbieten zu können, erhält jeder Store neue Forum Displays, mobile Bildschirme, die von Apples Design-Team speziell für „Today at Apple“-Workshops entwickelt wurden, sowie neu gestaltete Sitzgelegenheiten und Soundbeschallung.Programmgestaltung „Today at Apple“ bietet Programme mit mehr als 60 verschiedenen Workshops zu kreativen Fähigkeiten, darunter:Studio Hours sind Apples Variante der Sprechstunden eines Professors. Creative Pros veranstalten 90-minütige Workshops, angefangen bei Themen wie Kunst und Design bis hin zu Dokumente und Präsentationen. Jeder ist dazu eingeladen ein persönliches Projekt einzubringen, um den Rat von Experten einzuholen oder den Rahmen dazu zu nutzen, mit anderen zusammenzuarbeiten. Foto- oder Zeichensafaris helfen Teilnehmern dabei über das Einfangen von Momenten hinauszugehen und praxisbezogen neue Techniken zu entdecken. Fotosafaris beinhalten Workshops wie Raster-Architektur oder Action-Aufnahmen in Videos, während Zeichensafaris Zeichnungen aus Beobachtungen, Wasserfarben, Pinseltechniken und mehr erforschen. Kids Hour wurde entwickelt, um Phantasie und Kreativität durch spielerische, praxisbezogene Projekte zu entfachen. Die Workshops umfassen Programmieren mit Sphero Robotern, Kreieren von Musik mit GarageBand und gemeinschaftliches Erstellen von Filmen mit iMovie. Programmierkurse sind dazu gedacht jedermann mit Swift Playgrounds in das Programmieren einzuführen, eine iPad App, die entwickelt wurde, um Programmieren für Anfänger interaktiv und Spaß bringend zu gestalten. Diese Unterrichtseinheiten helfen dabei Programmierkonzepte unter Verwendung des selben Codes, den professionelle Entwickler jeden Tag nutzen, zu entdecken. Photo Labs bringen talentierte Fotografen in die Stores, um mit neuen Techniken und Stilen zu experimentieren oder neue Blickwinkel in Hands-on-Workshops aufzuzeigen. Auf ähnliche Weise erkunden Music Labs verschiedene Genres und Beats, um Musikern jedes Niveaus neue Werkzeuge vorzustellen. Pro Series laden fortgeschrittene Anwender ein, noch tiefer in Final Cut Pro X und Logic Pro X einzutauchen mit Workshops von Farbkorrektur und Skalierung bis hin zur Postproduktion oder von Tonmischung und Bearbeitung zum Erzeugen von Emotionen und mehr.* Perspektiven und Performances, angeboten in ausgewählten Stores, zeigen einflussreiche Künstler und Musiker, die über ihren kreativen Prozess sprechen oder ihren Talenten live freien Lauf lassen.Über 60 verschiedene kostenlose Workshops warten auf euch. Dabei spielt es keine Rolle, welche Erfahrungsstufe ein Kunde hat. Für jeden ist etwas dabei.Die kostenlosen Programme konzentrieren sich auf die Funktionen von Apple-Produkten, die Kunden aller Erfahrungsstufen und über alle Altersklassen hinweg am meisten lieben. Zum Beispiel kann ein iPhone-Nutzer, der sich für Fotografie interessiert, mit sechs Tipps & Tricks-Workshops beginnen, die das Fotografieren, Organisieren, Bearbeiten und vieles mehr abdecken. Fortgeschrittene Fotografen können an Fotosafaris teilnehmen, bei denen sie außerhalb des Stores in Techniken wie Licht und Schatten, Porträts und visuelles Geschichtenerzählen eintauchen können. Mit Photo Labs gibt es darüber hinaus Angebote erfahrener Fotografen zu Themen wie ungestellte Schnappschüsse, dem Aufbau einer Marke auf Social Media oder dem bloßen Teilen ihrer Perspektive. Klingt spannend? Dann besucht die neue Apple Retail Webseite und schaut nach, ob euer örtlicher Apple Store den passenden Workshop anbietet.  Wir haben uns soeben beispielshalber mal das Today at Apple Angebot für Apple Schildergasse angeguckt. Apple bietet in den kommenden Tagen ein buntes Programm, so dass für Jedermann etwas dabei sein sollte. So gibt es in den Kölner Innenstadt in den kommenden Tagen zum Beispiel die Workshops Basic: iPhone, Basics: iPad, Kids Hour: Sphäre Labyrinth Challenge, Dokumente, Präsentationen und Tabellen, Fotosafaris: Den eigenen Stil finden und vieles mehr. Zu jedem Workshop findet ihr eine Beschreibung natürlich direkt die Möglichkeit zur Anmeldung.

16. Mai 2017 | 19.51 Uhr | 0 Kommentare

iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3: Beta 1 ist da (Update)

Apple hat soeben die erste Beta zu iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 veröffentlicht. Damit schlägt der Hersteller aus Cupertino das nächste Beta-Kapitel auf und lässt die kommenden Updates für die iOS-Geräte, die Macs, AppleTV und Apple Watch testen.Beta 1: iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 Nachdem Apple am gestrigen Abend die jeweils finale Version von iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 sowie watchOS 3.2.2 veröffentlicht hat, geht es am heutigen Abend mit einem Schwung neuer Beta-Versionen weiter. Ab sofort können eingetragene Entwickler iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 herunterladen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht viel zu den Updates bzw. Beta-Versionen bekannt. In den Release-Notes zur iOS 10.3.3 Beta 1 heißt es beispielsweise Diese Beta Version von iOS 10.3.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und allgemeine Verbesserungen. Ähnlich sieht es auch bei macOS Sierra 10.12.6, watchOS 3.2.3 und tvOS 10.2.2 aus. Apple arbeitet unter der Haube und verbessert das System. In knapp drei Wochen wird Apple im Rahmen der WWDC 2017 Keynote einen Ausblick auf iOS 11, macOS 10.13, tvOS 11 und watchOS 4 geben. Dann erwarten uns wieder größere Veränderungen. (Danke Nico, Sven und alle anderen Hinweisgebern) Update 17.05.2017 Die Kollegen von 9to5Mac haben eine sichtbare Neuerung in iOS 10.3.3 entdeckt, zumindest für Besitzer des 12,9 Zoll iPad Pro. iOS 10.3.3 beinhaltet drei neue Hintergrundbilder. #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ 

Apple News

iWatch-Kooperation mit Swatch und Timex (Upate: Swatch dementiert)

| 11:39 Uhr | 2 Kommentare

Am heutigen Tag macht das Gerücht die Runde, dass Apple mit Uhrenherstellern wie Swatch oder Timex kooperiert, um verschiedene Versionen der iWatch in unterschiedlichen Designs und zu unterschiedlichen Preisen anzubieten. Dieses Gerücht kolportiert VentureBeat und beruft sich dabei auf die üblichen mit der Materie vertrauten Personen. While most Apple-watchers and media have be

Mobiles Bezahlen: Apple in Verhandlungen mit Kreditkartenfirmen, Start mit dem iPhone 6?

| 10:22 Uhr | 1 Kommentar

Die Gerüchte, dass Apple an einer mobilen Bezahlmöglichkeit arbeitet sind nicht neu und tauchen mehr oder weniger regelmäßig auf. Denkt man an den bevorstehenden Herbst, das iPhone 6 sowie weitere zahlreiche Produktneuvorstellungen, denkt man zwangläufig auch an das mobile Bezahlen, welches Apple in diesem Jahr realisieren könnte.The Information weiß zu berichten, dass sich A

Modern Combat 5 Blackout ist da: Download für iPhone und iPad

| 9:08 Uhr | 0 Kommentare

Ursprünglich wollte Gameloft Modern Combat 5 Blackout bereits im letzten Jahr veröffentlichen, verschob den Release dann jedoch auf Mitte 2014. Nachdem die Entwicklern nun wochenlang die Werbetrommel rund um den First-Person-Shooter gerührt haben, steht das Spiel ab sofort für iPhone, iPad und iPod touch im App Store bereit.Gute Nachrichten für alle, die mit Freemium-Spielen

Diese Apps sind bereits mit iOS 8 Beta 4 kompatibel [Liste]

| 7:56 Uhr | 0 Kommentare

Seit Anfang dieser Woche liegt iOS 8 in der Beta 4 vor. Entwickler haben die Möglichkeit, ihre Apps auf iOS 8 vorzubereiten und der ein oder andere neugierige Anwender hat die iOS 8 Beta 4 ebenfalls installiert.Im Macrumors Forum wird derzeit eine umfangreiche Liste mit Apps angelegt, die bereits mit der iOS 8 Beta 4 kompatibel sind. Gleichzeitig beinhaltet die Liste Apps, di

Apple steigerte Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 36 Prozent

| 6:33 Uhr | 0 Kommentare

Apples Investitionen in Forschung und Entwicklung sind im zweiten Quartal 2014 um 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal weiter angestiegen, wie die Financial Times berichtete.Laut Walt Piecyk von BTIG Research betrugen die Ausgaben insgesamt 1,6 Milliarden Dollar, was vier Prozent der Gesamteinnahmen Apples entspricht. Dies ist der höchste Anteil seit 2006, dem Jahr vo

Sammelklage gegen Apple vertritt 20.000 Apple-Mitarbeiter aus Kalifornien

| 22:02 Uhr | 1 Kommentar

Apple muss sich vor Gericht hauptsächlich mit Patentstreitigkeiten und dem Buchhandel auseinandersetzten. Doch nun droht eine Klage aus den eigenen Reihen. Eine Gruppe von Apple Retail-Mitarbeitern hat sich zusammengeschlossen und eine Sammelklage gegen ihren Arbeitgeber aus Kalifornien erfolgreich eingereicht.Grund des Anstoßes seien die nicht korrekten Arbeitsbedingungen. S

Apple bereitet 4K Display und 12“ Retina MacBook vor, OS X Yosemite für Ende Oktober erwartet

| 21:01 Uhr | 10 Kommentare

Munter geht es weiter. Nachdem wir soeben „gelernt“ haben, dass die iOS 8 Beta 5 am 04. August als letzte Beta erscheinen soll und Apple die iPhone 6 Keynote für Mitte September plant, gibt es jetzt noch ein paar frische Gerüchte zum 4K Display, dem 12“ Retina MacBook und dem Erscheinungszeitraum für OS X Yosemite.Der für gewöhnlich gut informierte Mark Gurman von 9to5Mac kon

iPhone 6: Apple plant Keynote für Mitte September, iOS 8 Beta 5 angeblich am 04. August

| 19:55 Uhr | 1 Kommentar

Apple bereit sich intensiv auf die ersten großen Produkteinführungen des Jahres 2014 vor. Zwar wurde das MacBook Air aktualisiert, das iPad 4 wieder eingeführt, das iPhone 5C 8GB vorgestellt sowie ein 21,5“ Einsteiger-iMac präsentiert, ein wirklich großes Produkt-Update war jedoch nicht dabei.Nun steht also die Präsentation des iPhone 6 mehr oder weniger bevor. Wie die Kolleg

iPhone 5C verkauft sich immer besser

| 18:43 Uhr | 4 Kommentare

Am Dienstag hat Apple-Chef Tim Cook verkündet, dass im zweiten Kalenderquartal 2014 das iPhone 5C das iPhone-Modell mit der höchsten jährlichen Wachstumsrate war.Das iPhone 5C ist in den USA in einem zweijährigen Vertrag ab 99 Dollar zu haben. Vom iPhone 5S unterscheidet es sich durch sein Plastikgehäuse, einen schwächeren Prozessor und das Fehlen des Touch ID Fingerabdrucksc

iPad: 225 Millionen verkaufte Einheiten, große Neuerungen im Anmarsch, Tablet-Markt noch in den Kinderschuhen

| 17:30 Uhr | 1 Kommentar

Die gestrige Bekanntgabe der Apple Q3/2014 Quartalszahlen hat gezeigt, dass Apple beim iPad nicht Quartal für Quartal riesige Wachstumssprünge verzeichnen kann. Anders als beim Smartphone, wo Anwender regelmäßig alle zwei Jahre bei der Vertragsvelängerung ein neues Gerät erhalten, ist das iPad eher mit einem Computer und einer längeren „Laufzeit“ zu vergleichen.Laut Tim Cook