26. Aug 2016 | 18.54 Uhr | 1 Kommentar

iOS 10 Beta 8 + Public Beta 7 sind da

Apple hat soeben die iOS 10 Beta 8 und Public Beta 7 als Download bereit gestellt. Exakt eine Woche ist es her, dass Apple die iOS 10 Beta 7 und Public Beta 6 zur Verfügung gestellt hat. Nun geht es also in die nächste Beta-Runde.Download: iOS 10 Beta 8 + Public Beta 7 Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die Beta 8 bzw. Public Beta 7 zu iOS 10 bereit gestellt. Sowohl eingetragene Entwickler als auch Teilnehmer des Apple Beta Programms können sich die jüngste Beta-Version von den Apple Servern laden. Mit iOS 10 verpasst Apple seinen iOS-Geräten ein großes Update. Der Hersteller verbessert viele Teilbereiche des Systems. So gibt es Verbesserungen beim Sperrbildschirm und beim Kontrollzentrum. Apple hält viele neue Funktionen für die Nachrichten-App bereit, verbessert Apple Music, öffnet Siri für Drittanbieter, wertet die Karten- und Fotos-App auf, implementiert eine HomeKit-App namens „Home“ und nimmt zudem viele weitere Anpassungen vor. iOS 10 befindet sich definitiv auf der Zielgeraden. Mittlerweile liegt die achte Beta vor und das System läuft in unseren Augen bereits ziemlich gut. Nun gilt es, bis zur finalen Version so viele Bugs wie möglich zu beseitigen. Die finale Freigabe von iOS 10 für iPhone, iPad und iPod touch erwarten wir für Mitte bis Ende September. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht ganz klar, welche Veränderungen die iOS 10 Beta 8 bzw. Public Beta 7 mit sich bringt. Wir gehen allerdings von einem reinen Bugfix-Update aus. Sobald uns die Neuerungen vorliegen, werden wir nachberichten.

25. Aug 2016 | 19.01 Uhr | 4 Kommentare

iOS 9.3.5 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 9.3.5 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple ein neues Update für seine iOS-Geräte veröffentlich. Auf iOS 9.3.4, welches Anfang August freigegeben wurde, folgt nun iOS 9.3.5.iOS 9.3.5: Download ist da Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 9.3.5 zum Download bereit gestellt. Anwender können das jüngste Update über iTunes am Mac und PC herunterladen und installieren. Deutlich komfortabler geht es jedoch over-the-air direkt am iPhone, iPad oder iPod touch. Ihr ruft Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und schon geht es los. Bei diesem Update handelt es sich laut Apple um ein Sicherheitsupdate. In den Release-Notes heißt es iOS 9.3.5 enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate für ihr iPhone oder iPad und wird allen Nutzern empfohlen. In unserem Fall war der Download auf dem iPhone 6S Plus 40,5MB groß. Die Dateigröße variiert von Gerät zu Gerät. Aktuell ist noch nicht bekannt, welche Sicherheitslücke Apple gestopft hat. Das angegebene Support Dokument listet die Neuerung noch nicht auf. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir nachberichten. Bei iOS 9.3.5 könnte es sich um das letzt iOS 9.X Update handelt. Die Betaphase zu iOS 10 läuft bereits seit Mitte Juni und die finale Freigabe wird für Mitte September erwartet. iOS 10 bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich, unter anderem bei der Nachrichten- und Foto-App, bei Siri (offen für Drittanbieter-Apps), beim Kontrollzentrum sowie beim Benachrichtigungszentrum. Zudem ist mit Home eine HomeKit-spezifische App an Bord.

25. Aug 2016 | 14.34 Uhr | 0 Kommentare

WhatsApp teilt mehr Daten mit Facebook – neue Nutzungsbedingungen

WhatsApp hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Dies ermöglicht es dem Unternehmen mehr Daten mit Facebook zu teilen. Wir spulen rund 2,5 Jahre zurück. Im Februar 2014 wurde bekannt, das Facebook den Messenger WhatsApp für rund 16 Milliarden Dollar übernehmen wird. Es war klar, dass beide Unternehmen früher oder später enger miteinander verzahnt werden und genau dafür legt WhatsApp mit den neuen Nutzungsbedingungen die Grundlage.WhatsApp aktualisiert Nutzungsbedingungen In einem Blogpost melden sich die WhatsApp-Entwickler am heutigen Tag zu Wort, um über die Zukunft von WhatsApp zu sprechen. WhatsApp stellt die Weichen für kommende Veränderungen und um dies zu ermöglichen, werden die eigenen Nutzungsbedingungen aktualisiert. WhatsApp begründet dies mit den Plänen, in den kommenden Monaten Wege zu testen, wie Personen mit Firmen kommunizieren können. Die aktualisierten Dokumente spiegeln auch wider, dass WhatsApp jetzt ein Teil von Facebook ist und kürzlich viele neue Funktionen, wie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, WhatsApp Call und Messaging-Werkzeuge, wie WhatsApp für Web und Desktop eingeführt wurden. Menschen verwenden unsere App jeden Tag, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben und das ändert sich nicht. Wie wir Anfang des Jahres bekanntgegeben haben, möchten wir Wege erkunden, wie du mit Unternehmen, die dir wichtig sind, kommunizieren kannst, während wir dir weiterhin ein Erlebnis ohne Bannerwerbung von Dritten oder Spam bieten. Ob es eine Nachricht von deiner Bank ist, die dir eine möglicherweise betrügerische Transaktion meldet oder eine Nachricht einer Fluggesellschaft, die dich über eine Flugverspätung informiert – viele von uns bekommen Informationen auf verschiedenen Wegen, inklusive SMS oder über Anrufe. Wir möchten diese Funktionen in den nächsten Monaten testen, aber müssen dafür unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie aktualisieren. In den kommenden Monaten will WhatsApp enger mit Facebook zusammenarbeiten und verspricht gleichzeitig, dass eure Nachrichten nach wie vor privat und verschlüsselt bleiben. Eure Rufnummer soll weiterhin nicht verkauft, geteilt oder an Werbeagenturen weitergegeben werden. Weiter heißt es Durch die Zusammenarbeit mit Facebook haben wir mehr Möglichkeiten, z. B. können wir grundlegende Kennzahlen über die Häufigkeit, mit der Benutzer unsere Dienste verwenden, verfolgen, und besser gegen Spam auf WhatsApp vorgehen. Indem deine Telefonnummer mit den Facebook-Systemen verbunden wird, kann Facebook dir besser Freunde vorschlagen und dir passendere Werbung anzeigen, falls du einen Account dort haben solltest. Du könntest z. B. Werbung von einem Unternehmen sehen, mit dem du bereits in Kontakt standst, anstatt eines vorgeschlagen zu bekommen, von dem du noch nie gehört hast. Urteilt selbst.

22. Aug 2016 | 20.28 Uhr | 0 Kommentare

Gratis-Tablet-Aktion der Telekom: iPhone 6S oder anderes Smartphone mit Vertrag bestellen + kostenloses Tablet erhalten

Die Deutsche Telekom hat zum Wochenstart eine neue Aktion ins Leben gerufen, bei der Kunden zu jedem neuen Smartphone, Tablet oder Handy ein Gratis-Tablet erhalten. Die Aktion ist nur wenige Tage bis zum 04.09.2016 und nur solange der Vorrat reicht gültig.Telekom: Gratis-Tablet zu jedem neuen Smartphone, Tablet oder Handy sichern Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines neue Smartphones oder Tablets nach? Möchtet ihr euren Neuvertrag bei der Telekom abschließen, so können wir euch nur empfehlen, dieses vor dem 04.09. zu tun. Bis dahin versüßt euch das Bonner Unternehmen euren Vertragsabschluss mit einem kostenlosen Tablet. Während ihr bei der Wahl des Smartphones bzw. Tablet mit Vertrag sehr flexibel seid, handelt es sich bei dem Gratis-Tablet um ein Samsung Galaxy Tab E 9.6 WiFi. Ihr wählt euch z.B. ein iPhone SE, iPhone 6S, iPad Pro, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, iPad mini 4, iPhone 6, Huawei P8 etc. mit dem passenden Vertrag aus und ihr erhaltet das Samsung Galaxy Tab E 9.6 WiFi kostenlos hinzu. Aktion im DetailGültig vom 22.08. – 04.09.2016 Bei Abschluss eines MagentaMobil S, M, L Tarifs mit Smartphone oder Top-Smartphone sowie in den Friends-Varianten Gratis Samsung Galaxy Tab E 9.6 WiFi (schwarz) Gültig für Privatkunden und nur für NeukundenAktionsgerätSamsung Galaxy Tab E 9.6 Wi-Fi (schwarz) 24,34 cm (9,6 Zoll) WXGA TFT-Touchscreen 1,3 GHZ Quad-Core Prozessor 5 Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus-FunktionHabt ihr Interesse an dem kostenlosen Tablet oder möchtet ihr euch einfach über die Aktion informieren, so hält die Telekom-Webseite alle Infos zu der Aktion bereit. Dort seht ihr im Details, welche Smartphones ihr zu welchen Konditionen erhaltet.Hier geht es zur Gratis-Tablet-Aktion der telekom

Apple News

iMac (Ende 2013): EFI-Update 2.1 steht bereit

| 22:11 Uhr | 0 Kommentare

Ihr werdet vielleicht bereits mitbekommen haben, dass Apple im Laufe des heutigen Tages den neuen iMac 2013 (Ende 2013) vorgestellt hat. Die neuen Modelle zeichnen sich insbesondere durch neue Intel Haswell Prozessoren, neue Grafikchips, 802.11ac WIFi, USB 3.0, schnelleren SSD-Flash Speicher und weitere Kleinigkeiten aus. Kaum vorgestellt, stellt Apple für den iMac (Ende 2013)

iPhone 5S: Materialkosten liegen bei 142 Euro – 128 Euro beim 5C

| 21:14 Uhr | 14 Kommentare

Die Forscher von IHS haben Apples neue iPhones zerlegt und den Wert der Teile plus des Zusammenbaus einmal zusammengetragen. Das Ergebnis kurz zusammengefasst: Erstens ist die Gewinnspanne durchaus vielversprechend für den Hersteller, wenn man einmal den Aufwand für Forschung und Entwicklung von Soft- und Hardware beiseite lässt. Zweitens handelt es sich bei geringfügigen Unter

A7 und M7 unter dem Mikroskop

| 20:07 Uhr | 1 Kommentar

Bei der Vorstellung des iPhone 5S ist Phil Schiller unter anderem auf die neuen Leistungsmerkmale des Gerätes eingegangen. Apple verbaut erstmals den A7-Chip mit 64 Bit, der 1 Milliarde Transistoren beherbergt.  Zusätzlich kommt der M7 als Co-Prozessor für Bewegungsdaten zum Einsatz.Die Reparaturspezialisten von iFixit und die Prozesor-Experten von Chipworks haben sich die be

iPhone 5S vs. iPhone 5C: So sieht das Verkaufsverhältnis beider Modelle aus

| 18:55 Uhr | 1 Kommentar

Am gestrigen Tag gab Apple bekannt, dass am ersten Verkaufswochenende 9 Millionen iPhone 5S/5C verkauft wurden. Nicht nur seit Bekanntgabe der Zahlen fragen wir uns, wie das Verhältnis der Verkaufe zwischen iPhone 5S und iPhone 5C ist. Gibt es Unterschiede in den einzelnen Ländern, die die neuen iPhones zum Start anbieten und in welchen Land werden prozentual die meisten iPhone

Apple erinnert: iCloud-Speicher-Downgrade für Ex-MobileMe-Kunden zum 30. September 2013

| 17:40 Uhr | 0 Kommentare

Apple erinnert zum wiederholten Mal (zuletzt im August) daran, dass in Kürze das kostenlose iCloud-Speicher-Upgrade für ehemalige MobileMe Kunden ausläuft. Ende des Monats soll es der Fall sein.Vor zwei Jahren hat iCloud MobileMe abgelöst. Apple hat seinen Online Dienst komplett „überholt“ und Ende 2011 iCloud auf den Markt gebracht. Neben Funktionen wie Kalender,

Breaking Bad: Einigung mit Staffelpass Käufern

| 16:11 Uhr | 4 Kommentare

Anfang dieses Monats haben wir von einer Klage berichtet, bei der Käufer des Staffelpasses der letzten Breaking Bad Staffel Apple verklagt haben. Apple offerierte die letzte Staffel als „Season Pass“ und Käufer gingen davon aus, dass sie die gesamte fünfte Staffel kaufen.Da die letzte Staffel von Breaking Bad jedoch in zwei Hälften zu je 8 Folgen aufgesplittet wur

iMac 2013 ist da: Intel Haswell Prozessoren, 802.11ac WiFi, USB 3.0 und mehr

| 14:55 Uhr | 18 Kommentare

Völlig unerwartet hat Apple am heutigen Tag den neuen iMac 2013 vorgestellt. Nachdem die letzten Wochen primär von neuen iPhones geprägt waren, ist endlich wieder ein Mac an der Reihe. Apple hat sich für den iMac 2013 entschieden, der als erstes ins Rennen geschickt wird. An vielen Ecken und Kanten hat Apple den iMac aufgewertet, ihm neue Intel Haswell Prozessoren, WiFi der näc

iPhone 5C Werbespot „Für alle, die bunt leben“ läuft in Deutschland

| 13:33 Uhr | 2 Kommentare

Erst am gestrigen Tag haben wir euch den jüngsten iPhone 5C Werbespot vorgestellt, den Apple ins Rennen geschickt hat. „Greetings“ liegt in drei unterschiedlichen Versionen vor und zeigt viele Apple-Fans, die mit ihrem Gerät Telefongespräche führen.„Plastic Perfected“ hatte Apple bereits einige Tage zur über den Äther geschickt. Dieser Clip läuft nun a

AppleTV: iOS 6 ist mit Bugfixes zurück

| 12:03 Uhr | 17 Kommentare

Ende letzter Woche hat Apple iOS 6 für AppleTV freigegeben. Während bei uns die Installation ohne Probleme durchlief, erreichten uns einige Rückmeldungen, dass die Aktualisierung zu Problemen führte. Auch Apple hat Fehler in iOS 6 gefunden und sich dazu entschieden, iOS 6 für AppleTV zurück zu ziehen. Nun kehrt iOS 6 für AppleTV in einer überarbeiteten Form zurück. Während die

iPhone 5S: Kameravergleich mit Nokia Lumia 1020 und Sony Xperia Z1

| 10:43 Uhr | 26 Kommentare

Apple hatte bereits klar gestellt, dass es nicht so sehr an einer extrem hohen Auflösung der neuen Smartphone-Hauptkamera interessiert sei und hier Nokia und Sony keine Konkurrenz machen möchte. Das neue iPhone 5S bietet die gleiche acht Megapixel fassende Auflösung wie im Vorgängermodell. Der Unterschied liegt vielmehr im neuen System der Kameralinsen, hier sind es fünf Stück