22. Mai 2017 | 13.07 Uhr | 0 Kommentare

MacTrade Gutschein: 200 Euro Rabatt auf MacBook Pro & Air, iMac + 8 Prozent Apple EDU-Rabatt für Schüler, Studenten, Lehrer etc.

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereit auf den erhöhten Apple EDU-Rabatt bei MacTrade aufmerksam gemacht. Durch die Erhöhung des Rabatts erhaltet ihr nicht nur 5 Prozent Bildungsrabatt auf das MacBook Pro, iMac, MacBook Air und MacBook, sondern 8 Prozent. Darüberhinaus gibt es 200 Euro Sofort-Rabatt mittels MacTrade Gutschein und zudem schenkt euch de Online-Händler noch einen JBL Lautsprecher.Apple Back 2 Campus Aktion Im vergangenen Monat hat MacTrade die Back 2 Campus Aktion ins Leben gerufen. Diese läuft noch bis zum 03. Juni 2017 unter https://www.mactrade.de/back-to-campus-2017. Hierbei sparen berechtigte Personen (Schüler, Studenten, Lehrer Dozenten und im Bildungsbereich tätige Personen) nochmals 8%. Das großartige an der Aktion ist, dass sie mit der regulären Promo kombinierbar ist, bei der man bis zu 299 € sparen kann (200€ + Gratisartikel JBL Flip 3). Hierdurch können MacBook 12″, MacBook Air, MacBook Pro, MacBook Pro Retina, iMac und MacPro zu stark reduzerten Preisen erstanden werden. Und zusätzlich gibt es immer noch den JBL Flip in Höhe von 99 Euro gratis on top! Um den EDU-Rabatt zu bekommen, muss vorher ein Kundenkonto angelegt werden, bei welchem man im Registrierungsprozess angibt, Educationrabatt berechtigt zu sein. Hiermit kann dann die Bestellung im Shop getätigt werden. Bittet beachtet, dass MacTrade die Ware erst raussendet, wenn der Nachweis zur Berechtigung zum Educationrabatt gebracht wurde. Den Nachweis einzureichen, sollte jedoch überhaupt kein Problem sein. MacTrade Gutscheine150 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-150 (Zahlart: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr) 200 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-FZG10-200 (Zahlart: Finanzierung 10 Monate)Preisbeispiele (200 Euro Rabatt + 8 Prozent Studentenrabatt)MacBook Pro 15″ Retina 2.2 GHz Intel Quad-Core i7 – 256GB nur 1694,28 Euro anstatt 2249 Euro iMac 27″ 3.3 GHz Quad-Core Intel Core i5 – 2TB FD; Retina 5K nur 2025,48 Euro anstatt 2599 Euro MacBook Air 13″ 1.6 GHz Dual-Core Intel Core i5 – 128 GB nur 811,08 Euro anstatt 1099 EuroWie eingangs erwähnt, erhaltet ihr beim Kauf eines Macs bei MacTrade neben dem Rabatt noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Wenn ihr uns fragt, ein ziemlich „heißes“ Angebot. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum absoluten Top-Preis.Hier geht es zur MacTrade Aktion

16. Mai 2017 | 21.17 Uhr | 0 Kommentare

„Today at Apple“ startet morgen in 495 Store – über 60 Workshops und mehr

Apple hat das Design seiner Stores überarbeitet und setzt seit September 2015 – und mit der Eröffnung des Stores in Brüssel – auf dieses neue Konzept. Seitdem haben verschiedene weitere Stores nach diesem Vorbild eröffnet, unter anderem Apple Schildergasse Ende März dieses Jahres. Doch nicht nur das Design der Stores hat Apple überarbeitet, auch verschiedene Elemente im Store wurde generalüberholt. Mit „Today at Apple“ starten ab dem morgigen Mittwoch auch die neuen Workshops und Sessions innerhalb der Stores.„Today at Apple“ startet morgen in 495 Store Im April hatte Apple bereits einen Ausblick auf „Today at Apple“ gegeben und in Aussicht gestellt, dass das neue Konzept innerhalb der Stores im Laufe des Monats Mai starten wird. Genau dies ist nun der Fall.Soeben hat Apple die neue Today Webseite online gestellt, mit der der iPhone-Hersteller alle Infos rund um die neuen Workshops & Sessions sowie zur Registrierung zu „Today at Apple“ bereit stellt. Infos rund um „Today at Apple“ Die neuen Session im Rahmen von „Today at Apple“ behandeln Themen zu Foto und Video bis hin zu Musik, Programmieren, Kunst sowie Design und werden von hochqualifizierte Apple-Teammitglieder sowie – in ausgewählten Städten – Künstler von Weltrang, Fotografen und Musiker gehalten. Um die neuen Programminhalte anbieten zu können, erhält jeder Store neue Forum Displays, mobile Bildschirme, die von Apples Design-Team speziell für „Today at Apple“-Workshops entwickelt wurden, sowie neu gestaltete Sitzgelegenheiten und Soundbeschallung.Programmgestaltung „Today at Apple“ bietet Programme mit mehr als 60 verschiedenen Workshops zu kreativen Fähigkeiten, darunter:Studio Hours sind Apples Variante der Sprechstunden eines Professors. Creative Pros veranstalten 90-minütige Workshops, angefangen bei Themen wie Kunst und Design bis hin zu Dokumente und Präsentationen. Jeder ist dazu eingeladen ein persönliches Projekt einzubringen, um den Rat von Experten einzuholen oder den Rahmen dazu zu nutzen, mit anderen zusammenzuarbeiten. Foto- oder Zeichensafaris helfen Teilnehmern dabei über das Einfangen von Momenten hinauszugehen und praxisbezogen neue Techniken zu entdecken. Fotosafaris beinhalten Workshops wie Raster-Architektur oder Action-Aufnahmen in Videos, während Zeichensafaris Zeichnungen aus Beobachtungen, Wasserfarben, Pinseltechniken und mehr erforschen. Kids Hour wurde entwickelt, um Phantasie und Kreativität durch spielerische, praxisbezogene Projekte zu entfachen. Die Workshops umfassen Programmieren mit Sphero Robotern, Kreieren von Musik mit GarageBand und gemeinschaftliches Erstellen von Filmen mit iMovie. Programmierkurse sind dazu gedacht jedermann mit Swift Playgrounds in das Programmieren einzuführen, eine iPad App, die entwickelt wurde, um Programmieren für Anfänger interaktiv und Spaß bringend zu gestalten. Diese Unterrichtseinheiten helfen dabei Programmierkonzepte unter Verwendung des selben Codes, den professionelle Entwickler jeden Tag nutzen, zu entdecken. Photo Labs bringen talentierte Fotografen in die Stores, um mit neuen Techniken und Stilen zu experimentieren oder neue Blickwinkel in Hands-on-Workshops aufzuzeigen. Auf ähnliche Weise erkunden Music Labs verschiedene Genres und Beats, um Musikern jedes Niveaus neue Werkzeuge vorzustellen. Pro Series laden fortgeschrittene Anwender ein, noch tiefer in Final Cut Pro X und Logic Pro X einzutauchen mit Workshops von Farbkorrektur und Skalierung bis hin zur Postproduktion oder von Tonmischung und Bearbeitung zum Erzeugen von Emotionen und mehr.* Perspektiven und Performances, angeboten in ausgewählten Stores, zeigen einflussreiche Künstler und Musiker, die über ihren kreativen Prozess sprechen oder ihren Talenten live freien Lauf lassen.Über 60 verschiedene kostenlose Workshops warten auf euch. Dabei spielt es keine Rolle, welche Erfahrungsstufe ein Kunde hat. Für jeden ist etwas dabei.Die kostenlosen Programme konzentrieren sich auf die Funktionen von Apple-Produkten, die Kunden aller Erfahrungsstufen und über alle Altersklassen hinweg am meisten lieben. Zum Beispiel kann ein iPhone-Nutzer, der sich für Fotografie interessiert, mit sechs Tipps & Tricks-Workshops beginnen, die das Fotografieren, Organisieren, Bearbeiten und vieles mehr abdecken. Fortgeschrittene Fotografen können an Fotosafaris teilnehmen, bei denen sie außerhalb des Stores in Techniken wie Licht und Schatten, Porträts und visuelles Geschichtenerzählen eintauchen können. Mit Photo Labs gibt es darüber hinaus Angebote erfahrener Fotografen zu Themen wie ungestellte Schnappschüsse, dem Aufbau einer Marke auf Social Media oder dem bloßen Teilen ihrer Perspektive. Klingt spannend? Dann besucht die neue Apple Retail Webseite und schaut nach, ob euer örtlicher Apple Store den passenden Workshop anbietet.  Wir haben uns soeben beispielshalber mal das Today at Apple Angebot für Apple Schildergasse angeguckt. Apple bietet in den kommenden Tagen ein buntes Programm, so dass für Jedermann etwas dabei sein sollte. So gibt es in den Kölner Innenstadt in den kommenden Tagen zum Beispiel die Workshops Basic: iPhone, Basics: iPad, Kids Hour: Sphäre Labyrinth Challenge, Dokumente, Präsentationen und Tabellen, Fotosafaris: Den eigenen Stil finden und vieles mehr. Zu jedem Workshop findet ihr eine Beschreibung natürlich direkt die Möglichkeit zur Anmeldung.

16. Mai 2017 | 19.51 Uhr | 0 Kommentare

iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3: Beta 1 ist da (Update)

Apple hat soeben die erste Beta zu iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 veröffentlicht. Damit schlägt der Hersteller aus Cupertino das nächste Beta-Kapitel auf und lässt die kommenden Updates für die iOS-Geräte, die Macs, AppleTV und Apple Watch testen.Beta 1: iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 Nachdem Apple am gestrigen Abend die jeweils finale Version von iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 sowie watchOS 3.2.2 veröffentlicht hat, geht es am heutigen Abend mit einem Schwung neuer Beta-Versionen weiter. Ab sofort können eingetragene Entwickler iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 herunterladen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht viel zu den Updates bzw. Beta-Versionen bekannt. In den Release-Notes zur iOS 10.3.3 Beta 1 heißt es beispielsweise Diese Beta Version von iOS 10.3.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und allgemeine Verbesserungen. Ähnlich sieht es auch bei macOS Sierra 10.12.6, watchOS 3.2.3 und tvOS 10.2.2 aus. Apple arbeitet unter der Haube und verbessert das System. In knapp drei Wochen wird Apple im Rahmen der WWDC 2017 Keynote einen Ausblick auf iOS 11, macOS 10.13, tvOS 11 und watchOS 4 geben. Dann erwarten uns wieder größere Veränderungen. (Danke Nico, Sven und alle anderen Hinweisgebern) Update 17.05.2017 Die Kollegen von 9to5Mac haben eine sichtbare Neuerung in iOS 10.3.3 entdeckt, zumindest für Besitzer des 12,9 Zoll iPad Pro. iOS 10.3.3 beinhaltet drei neue Hintergrundbilder. #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ 

15. Mai 2017 | 19.22 Uhr | 1 Kommentar

Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1

macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 sind da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple nicht nur iOS 10.3.2 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht, sondern noch drei weitere Updates freigegeben.Download: macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 Apple stellt Updates für den Mac, Apple Watch und AppleTV zur Verfügung. Nachdem sich Apple mit einem Update bereits um seine iOS-Geräte gekümmert hat, folgen nun drei weitere Updates. Wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen. Große Sprünge solltet ihr mit den drei hier genannten Updates nicht erwarten. Mit macOS Sierra 10.12.4, watchOS 3.2 und tvOS 10.2 gab es vor einigen Wochen größeres Updates. Nun korrigiert Apple ein paar Fehler, die sich eingeschlichen hatten. Neue Funktionen haben wir während der Beta-Phase zu macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 nicht entdecken können. Der Hersteller aus Cupertino hat ausschließlich unter der Haube gearbeitet, Bugs beseitigt und die Leistung und Stabilität der jeweiligen Systeme verbessert. In den Release-Notes zu macOS Sierra 10.12.5 heißt es beispielsweise Das macOS Sierra 10.12.5 Update verbessert die Sicherheit, Stabilität und Kompatibilität deines Macs Dieses Update:Behebt ein Problem, durch das Audio über USB-Kopfhörer eventuell ins Stottern gerätVerbessert die Kompatibilität des Mac App Stores mit zukünftigen SoftwareupdatesFügt Unterstützung für Installation des Windows 10 Crestor Updates ohne Medien mit Boot Camp hinzuInsgesamt erwarten wir für macOS Sierra, tvOS 10 und watchOS 3 auch keine größeren Neuerungen mehr. Im kommenden Monat wird Apple zur WWDC einen Ausblick auf die jeweiligen Nachfolger geben und sich Neuerungen für macOS 10.13, watchOS 4 und tvOS 11 aufheben. Die Keynote ist für den 05. Juni 2017 terminiert.

15. Mai 2017 | 18.54 Uhr | 5 Kommentare

iOS 10.3.2 ist da – Download für iPhone und iPad

iOS 10.3.2 steht als Download bereit. Ende März hatte Apple die Beta-Phase zu iOS 10.3.2 eröffnet. Mittlerweile liegen fünf Beta-Versionen hinter uns und ab sofort könnt ihr die finale Version von iOS 10.3.2 herunterladen. Die Builds lauten 14F89 bzw. 14F90,iOS 10.3.2 iOS 10.3.2 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die finale Version von iOS 10.3.2 auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Damit haben nicht nur Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm die Möglichkeit, einen Blick auf iOS 10.3.2 zu werfen, sondern alle Nutzer. Am einfachsten installiert ihr iOS 10.3.2 direkt über euer iPhone, iPad und den iPod touch. Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate aufrufen und das over-the-air Update starten. Riesige Sprünge solltet ihr mit iOS 10.3.2 nicht erwarte. iOS 10.3 war ein größeres Update, mit dem Apple verschiedene Neuerungen eingeführt hat. Mit iOS 10.3.1 hatte Apple bereits ein Bugfix-Update bereit gestellt und das setzt sich nun mit iOS 10.3.2 fort. In den Release-Notes heißt es iOS 10.3.2 enthält Fehlerbehebungen und verbessert die Sicherheit deines iPhone oder iPad. Mit anderen Worten: Neue Funktionen solltet ihr nicht erwarten. Apple hat ausschließlich unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt und die Leistung des Systems verbessert. Im kommenden Monat wird Apple einen Ausblick auf iOS 11 geben, so dass wir davon ausgehen, dass für iOS 10 keine größeren Veränderungen mehr geplant sind.

Apple News

iPad Pro mit 4GB Ram: Enorme Vorteile bei Safari

| 17:22 Uhr | 2 Kommentare

Apple setzt beim iPad Pro auf insgesamt 4GB Ram. Dies stellt im Vergleich zum iPad Air 2 eine Verdoppelung des Arbeitsspeichers dar. Damit unterstreicht der Hersteller aus Cupertino nicht nur bei der CPU- und GPU-Leistung, sondern auch beim Arbeitsspeicher den Anspruch auf die Bezeichnung „Pro“.iPad Pro: 4GB Ram sorgen für schnelleren Webseiten-Aufbau Beim iPhone 6S setzt App

Congstar: neuer Postpaid-Tarif „Congstar wie ich will“ ab heute erhältlich, 20 Euro Startguthaben

| 15:54 Uhr | 5 Kommentare

Vor wenigen Wochen hatte Congstar den neuen Postpaid-Tarif „Congstar wie ich will“ bereits angeteasert, ab sofort ist dieser auch erhältlich. Im Rahmen eines Einführungsangebotes gibt es 20 Euro Startguthaben. Wir verraten euch, was sich hinter dem neuen Congstar Tarif verbirgt.Neuer Postpaid-Tarif „congstar wie ich will“ Mit „congstar wie ich will“ bietet Congstar ab sofort

Pandora kauft Rdio für 75 Millionen Dollar

| 14:44 Uhr | 0 Kommentare

Pandora kauft Rdio. Der Markt für Musik-Streaming-Dienste ist hart umgekämpft. In den letzten Jahren sind zahlreiche Anbieter auf den Markt gekommen und jeder versucht mit verschiedenen Aktionen Kunden an sich zu binden. Der Wettbewerb ist hart und so bleiben wohl oder übel verschiedene Anbieter auf der Strecke, gehen Pleite oder werden von Mitbewerbern übernommen. Vor ein paar

Apple verbucht 94 Prozent des Gewinns der Smartphone-Branche

| 13:33 Uhr | 4 Kommentare

Apple verbucht 94 Prozent des Gewinns der Smartphone-Branche. Diese Zahl zeigt besonders deutlich, wie erfolgreich und profitabel der Hersteller mit dem iPhone ist. Während Apple vor einem Jahr beeindruckende 85 Prozent des Smartphone-Gewinns für sich verbuchen konnte, stieg der Anteil im dritten Quartal 2015 auf satte 94 Prozent an.Apple: 94 Prozent der Smartphone-Gewinne Es

Nur 1 Euro: zahlreiche Smartphones beim Simyo

| 12:36 Uhr | 0 Kommentare

Bei Simyo erhaltet ihr derzeit wieder zahlreiche Smartphones mit Vertrag für nur einen 1 Euro. Nicht immer möchte ein Mobilfunkkunde das neueste und beste Smartphone haben. Vielen reicht auch ein Modell aus dem Vorjahr, hauptsache der Preis ist attraktiv. Ein Smartphone, welches ein Jahr alt ist, ist ja nicht zwangsläufig alt und schlecht. So greifen beispielsweise noch imer vi

Amazon Blitzangebote: 500GB SSD, iPhone 6S Hüllen + Displayschutzfolien, 20.100mAh ext. Akku und mehr

| 10:46 Uhr | 1 Kommentar

Weiter geht es auch am heutigen Dienstag mit neuen Amazon Blitzangeboten. Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons aus unserem Sortiment. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitgliedern ermöglicht Amazon übrigens, bereits 30 Minuten früher auf die jeweiligen Blitzangebote zuzugreif

UBS: Apple verkauft 78,4 Millionen iPhones im Q4/2015

| 9:22 Uhr | 0 Kommentare

Das vierte Kalenderquartal stellt für Apple das stärkste Quartal eines jeden Jahres dar. Apple Produkte sind zu Weihnachten besonders beliebt und so liegen Jahr für Jahr zahlreiche iPhones, iPads, Macs und Co. unter dem Weihnachtsbaum. Die Analysten von UBS rechnen damit, dass Apple in den letzten drei Monaten des Jahres 2015 die Zahl von 78,4 Millionen iPhones verkaufen wird.

Apple Maps verwendet nun auch Daten von Foursquare

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Foursquare zählt seit wenigen Wochen zu den Firmen, die Apple Maps mit Informationen versorgen. Das soziale Netzwerk sammelt Standort- und Adressdaten seiner Nutzer und erlaubt es, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten zu bewerten. Apple möchte offenbar diese Informationen in das System des eigenen Kartenangebots aufnehmen.Apple Maps setzt auf Foursquare Damit können die Nutzer Ei

Nach Marktstart des iPhone 6s: Foxconn meldet Gewinnsteigerung von 11 Prozent

| 7:20 Uhr | 0 Kommentare

Die Erwartungen bei Foxconn wurden weit übertroffen. Im dritten Quartal hat der Apple-Zulieferer eine Steigerung seiner Einnahmen um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zu verzeichnen. Das gab Foxconn am Montag bekannt.In den Zeitraum von Juli bis Ende September fällt auch die Markteinführung des iPhone 6s und 6s Plus. Trotz der allgemein schwächelnden Smartphone-Nac

Sonos Play 1 Starter Set: Zwei Lautsprecher für 399 Euro anstatt 458 Euro

| 21:58 Uhr | 0 Kommentare

Wir machen kein großes Geheimnis daraus, dass uns die Sonos Multuroom-Lautsprecher überzeugen. Bis auf wenige kleine Ausnahmen verrichten diese bei uns seit einigen Jahren einen klasse Job. Bei Sonos handelt es sich um ein intelligentes System aus drahtlosen Lautsprechern. Diese könnt ihr in unterschiedlichen Räumen im Haus oder der Wohnung platzieren und betreiben. Wahlweise l