Phil Schiller verteidigt Apples App Store Prüfung

| 12:17 Uhr | 0 Kommentare

appleImmer wieder kommt es zu Kritik an Apples Prüfverfahren zur Aufnahme von Apps in den AppStore. Nun hat sich Phil Schiller, Apples Senior Vice President und verantwortlich für das weltweite Produktmarketing, zu diesem Thema geäußert. In einem Interview äußerte sich Schiller dazu, dass es Apple darum gehe, dass die Kunden den Apps im Spp Store vertrauen.

Aktuell gibt es bereits über 100.000 Apps im App Store. Jede Woche kommen etliche neue hinzu. Apple prüft die Apps, um sicherzustellen, dass sie erwartungsgemäß, aus Kundesicht, funktionieren. Zehn Prozent der überprüften Apps werden an die Entwickler zurück geschickt. Meist (in 90 Prozent der Fälle) ist dies durch technische Fehler innerhalb der Apps bedingt.

Die restlichen zehn Prozent der zurückgeschickten Apps verstoßen entweder gegen das Gesetz oder gegen moralische Gegebenheiten etc.. 1 Prozent der zurückgewiesenen Apps fale in die Grauzone.

Apple legt einen großen Wert auf die App Kontrolle seitens der Eltern.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen