Snow Leopard: Apple erklärt den Ladebalken beim Bootvorgang

| 16:49 Uhr | 0 Kommentare

snow_leopardIst Ihnen schon mal ein grauer Ladebalken unter dem Apple Logo beim Bootvorgang aufgefallen? Nicht schlimm. Denn nicht überall taucht er auf. Apple hat in Mac OS X 10.6 Snow Leopard eine Neuerung eingebaut und erklärt diese nun in einem Support-Dokument.

Zunächst können wir festhalten, dass der Ladebalken nur in Ausnahmefällen erscheint. Nur wenn er erscheint, bedeutet es nichts Gutes. Apple bzw. das Betriebssystem erkenn einen Festplattenfehler und versucht diesen beim Hochfahren des Betriebssystem zu bereinigen. Der graue Wartebalken gibt somit den Verlauf der System-Reparatur an.

Apple empfiehlt in so einem Fall die Sicherung aller Daten auf einen anderen Datenträger. Anschließend sollte der Mac mittels Installations-DVD gestartet werden und das Festplatten-Dienstprogramm ausgeführt werden. Dieses überprüft den Datenträger und versucht diesen zu reparieren. Möglicherweise ist eine Formatierung der Festplatte notwendig.

Übrigens dieser graue Balken taucht auch bei einem EFI Update auf und ist in diesem Fall unbedenklich.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen