iPhone OS 3.1.3 kann fünf Sicherheitslücken schließen

| 7:02 Uhr | 0 Kommentare

iphoneAm gestrigen Abend veröffentlichte Apple iPhone OS 3.1.3. Neben den Verbesserungen (Verbessert die Genauigkeit der Batteriestatusanzeige beim iPhone 3GS, Behebt ein Problem, bei dem die Apps von Drittanbietern gelegentlich nicht starten, Behebt einen Fehler, der das Abstürzen von Apps beim Benutzen der japanischen Kana-Tastatur verursacht) werden mit der Aktualisierung auch Sicherheitsprobleme behoben. Insgesamt fünf Sicherheitslücken kann Apple mit iPhone OS 3.1.3 schließen.
Apples Support Dokument spricht von Verbesserungen in folgenden Bereichen: CoreAudio, ImageIO, Recovery Mode und WebKit. Über diese Schwachstellen konnten Angreifer manipulierte Dateien und somit schädlichen Programm-Code einschleusen.

Zudem konnte im Recovery Mode ein Fehler im Zusammenspiel mit USB behoben werden, durch den Daten des Gerätes ausgelsen werden konnten.

Auch das iPhone-Dev.org Team hat sich zu Worte gemeldet. Apple hat mit der neuen Firmware auch das so genannte Baseband aktualisiert und somit den Jailbreak deutlich erschwert.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen