Apple iPad: Analyst rechnet mit zwei Millionen verkaufter iPads in 2010

| 6:48 Uhr | 0 Kommentare

ipad3Vor etwas mehr als einer Woche stellte Apple CEO Steve Jobs auf der Keynote „Come see our latest creation“ in Los Angeles das Tablet aus dem Hause Apple namens iPad vor. Seitdem war der Fokus auf dieses Gerät in den Medien nahezu ungebrochen. Selbst auf der Grammy Verleihung vor wenigen Tagen hatte das Apple iPad einen eigenen Auftritt.

Wie Appleinsider.com berichtet trudeln weitere Analysten Meinungen zu den Verkaufszahlen des iPad ein. So prognostiziert Charlie Wolf von Needham & Company zwei Millionen verkaufter Geräte in 2010. Genau wie beim iPhone bzw. iPod benötige das Tablet einen Katalysator, um richtig durchzustarten.

Beim iPhone war es das SDK und der App Store, beim iPod der iTunes Musik Store. Was der Katalysator beim iPad sein wird, wird sich zeigen. Gut möglich, dass es der iBook Store sein wird.

Mit dem Anstieg der iPad Verkaufszahlen wird gleichzeitig ein Rückgang bei den iPod touch Verkaufszahlen gerechnet.

ipad_analyst

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen