Apple Aperture 3 – Noch ist Sand im Getriebe

| 14:11 Uhr | 0 Kommentare

aperture3Vor genau sieben Tagen veröffentlichte Apple Aperture 3 (Apple Store Partnerlink). Nachdem gegen 12:30 Uhr die Apple Online Stores vom Netz gingen, glaubten viele an die Veröffentlichung neuer MacBook Pro. Aber weit gefehlt. Apples Online Store öffnete nach 3,5 Stunden wieder die Pforten. Als neue Produkt konnte Aperture 3 gekauft werden. Zu den über 200 neuen Funktionen gehören unter anderem: Gesichter, Orte, Pinsel.

Eine Woche ist seitdem nun vergangen. Zeit für ein Resume. Die Installation der Trial-Version auf unserem Test-System verlief problemlos. Der Import der iPhoto 3 Mediathek hingegen hakte. Bis dato war es uns nicht möglich, alle Daten der iPhoto Mediathek 1:1 Richtung Aperture zu importieren. Entweder fehlten Zuweisungen von Gesichter und Orte oder es fehlten schlichtweg vereinzelte Bilder.

Ein Blick in das Apple Diskussionsforum zeigt ebenso Probleme mit Aperture 3 auf. So klagen einige User darüber, dass das System beim Import von Alben zum Erliegen kommt.

Arbeitsspeicher und Festplatte sollen sich schnell füllen und Aperture zum Absturz bringen. Ein User schreibt: „Well, I’ve completed the migration of my A2 library over to A3, but it still needed to do some processing. I left it overnight and awoke to find a „Warning: Your startup disk is almost full“ message, Aperture 3 paused, and everything else paged out of main memory.“

Es gilt zu hoffen, dass Apple die Probleme schnell beseitigen kann.

Aperture 3 – Apple Store Partnerlink

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen