Keine Verzögerung beim iPad

| 13:06 Uhr | 1 Kommentar

ipad2Vorgestern machten Gerüchte die Runde, wonach die Auslieferungsmenge des iPad bei der Produkteinführung stark beschränkt sein soll. Den Bericht zufolge denke Apple sogar über die Verschiebung der iPad Einführung nach. Kaum ausgesprochen, folgte das Dementi einer Apple Presssprecherin. Das iPad werde wie geplant Ende März auf den Markt kommen. Nun meldete sich digitimes.com zu Wort und macht die Gerüchte, Foxconn habe Produktionsprobleme beim iPad, ebenso zu nichte. Ganz im Gegenteil. Von Foxconn Zulieferern habe man in Erfahrung gebracht, dass alles „voll nach Plan“ laufe und im März 600.000 bis 700.000 iPads ausgeliefert werden können. Bereits im April wird die Marke von einer Millionen iPads überschritten. Dem Verkaufsstart Ende März steht nichts im Wege. Seitens Foxconn gab es keine offizielle Stellungnahme.

Glaubt man den neuesten Gerüchten, soll der Verkaufsstart des iPad (Wi-Fi) am 26.03.2010 sein. Ab dem 10.03. sollen Apple store Mitarbeiter mit dem Gerät trainieren können. Die 3G Variante des iPad folgt dann im April oder Mai.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Frederik

    Die 3Gs-Variante folgt ein paar Monate später. Danach kommt die längst heiß ersehnte nächste Version des iPad auf den Markt…

    Knapp 1Mio Exemplare werden genau das erzielen, was sich Apple wünscht: Mehr Nachfragen, als es Angebote gibt. Genial!

    PS: Natürlich wird es keine Verzögerungen geben. Apple möchte am selbsterschaffenen Hype kräftig verdienen. Gegönnt sei es der wohl innovativsten Firma überhaupt.

    04. Mrz 2010 | 15:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen