Apple iPhone 4G – neue Informationen

| 7:25 Uhr | 0 Kommentare

iphoneSeit zwei Tagen berichten wir über einen iPhone 4G Prototypen, der in einer Bar in San Jose, 10 Meilen vom Apple Campus entfernt, gefunden wurde. Und die Story geht mit frischen Informationen weiter. Kaum einer hatte, nachdem Gizmodo am gestrigen Tag diverse Bilder und Fotos des Prototypen veröffentlicht hatte noch Zweifel an der Echtheit des Gerätes. Es stammt eindeutig von Apple. Ein Schreiben von Apple an Gizmodo untermauert dies zusätzlich.

In einem Brief wandte sich Apple Anwalt Bruce Sewell an Gizmodo und verlangt das verlorene iPhone 4G zurück. Wörtlich heißt es: „Dear Mr. Lam, it has come to our attention that Gizmodo is currently in possession of a device that belongs to Apple. This letter constitutes a formal request that you return the device to Apple. Please let me know where to pick up the unit. Sincerely Bruce Sewell.“

anwalt_gizmodo

Eindeutiger geht es kaum. Eine Antwort folgte seitens Gizmodo promt. Das Magazin bestätigte nochmal den Besitz des Prototypen. Man habe nicht gewusst, dass das Gerät gestohlen sei und sei froh, wenn das iPhone 4G wieder zurück bei seinem rechtmäßigen Besitzer sei. Fraglich ist nach wie vor, wie Fortgeschritten dieser Prototyp war. Hat Apple lediglich die genannten Features zunächst getestet, um dann zu entscheiden, welche Neuheiten in das iPhone HD einfließen oder waren schon sämtliche neue Funktionen verbaut?

Fraglich ist auch, ob es sich beim Gehäuse tatsächlich um das finale Design handelt oder ob das Innenleben des iPhone zu Testzwecken mit einem anderen Gehäuse ummantelt wurde. Mittlerweile ist auch der genaue Umstand bekannt, wie das Gerät in die Öffentlichkeit gelangte und wer das iPhone 2010 verloren hat.

Ein Apple Mitarbeiter, der an der Baseband Firmware des Gerätes arbeitet, verlor, das in einer iPhone 3G getarnten Hülle, im Gourmet Haus Staudt in San Jose. Das Lokal ist übrigens bekannt für deutsche Spezialitäten. Auf einer Bierbank soll der Entwickler den Prototypen dann liegen gelassen haben. Sein Sitznachbar soll das Gerät gefunden und anschließend zunächst Apple und dann diversen Webseiten im Internet angeboten haben. Übrigens: Gizmodo soll 5000 US$ für das Gerät bezahlt haben. Heute Abend präsentiert Apple ab 23 Uhr (MESZ) seine Quartalszahlen. Wir sind gespannt, ob auf das Thema eingegangen wird.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen