Apple News Mix: iPhone OS 4.0, Facebook, iPod shuffle, Quartalszahlen

| 8:08 Uhr | 0 Kommentare

appleNachdem iPhone OS 4.0 vor wenigen Tagen von Steve Jobs der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, dürfte es sich nun in der finalen Entwicklungsphase befinden. Es kann damit gerechnet werden, dass das iPhone 4G im Juni oder Juli diesen Jahres auf den Markt kommt und gleichzeitig die neue OS Version veröffentlicht wird. Je länger Entwickler mit der Vorabversion von iPhone OS 4 arbeiten, desto mehr mögliche Funktionen kommen ans Tageslicht.

In den Tiefen der Vorabversion haben Entwickler eine mögliche Facebook-Integration im kommenden Update ausfindig gemacht. So könnte es zukünftig möglich sein, dass Anwender ihre Facebook Kontakte mit den eigenen lokalen Kontakten verbinden können und das Facebook Ereignisse direkt im iPhone Kalender angezeigt werden. Ein direkter Facebook Zugriff ohne zusätzliche Software wäre somit möglich.

Augenscheinlich kämpft Apple derzeit mit einer Rückrufaktion. Besitzer eines iPod shuffles 3. Generation haben möglicherweise Anspruch auf neue Kopfhörer. Auf der Apple Support Seite heißt es: „Apple hat erfahren, dass die dem iPod shuffle (3. Generation) beiliegenden Apple Kopfhörer mit Fernbedienung unter bestimmten Bedingungen nicht funktionieren. Dieses Problem ist jedoch nur bei sehr wenigen iPod shuffle-Besitzern aufgetreten.  Die Kopfhörer waren im Lieferumfang des iPod shuffle (3. Generation) enthalten, der etwa zwischen Februar 2009 und Februar 2010 produziert wurde.“

Als Symptome nennt Apple: „Nicht funktionierende oder zeitweise aussetzende Steuerung. Unerwartete Erhöhung oder Verringerung der Lautstärke. Unerwartete Aktivierung der Sprachausgabe“. Voraussetzung ist zudem, dass der iPod shuffle eine Seriennummer xx909xxxxxx bis xx952xxxxxx oder? xx001xxxxxx bis xx004xxxxxx besitzt. Betroffene Kunden wenden sich an den Online Service Assistenten, um den Austauschprozess einzuleiten.

Bekanntermaßen gibt Apple am heutigen Abend, 23 Uhr MESZ, seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal bekannt. Wir erwarten die offiziellen Zahlen bereits gegen 22:30 Uhr per Pressemitteilung und geben diese dann auf Macerkopf.de bekannt. Im Vorfeld der Bekanntgabe haben namhafte Analysten eine entsprechende Einschätzung gegeben, was uns heute Abend erwartet. Gene Munster geht von 2,8 Millionen bis 2,9 Millionen verkaufter Macs aus. Dies wäre eine Steigerung von 25 Prozent zum Vorjahresvergleichszeitraum. Bei den iPods rechnet er mit knapp 9 Millionen bis 10 Millionen verkaufter Geräte. Dies wäre ein weltweiter Rückgang von 9 bzw. 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das iPhone 3GS rechnet er mit mindestens 6,9 Millionen Geräte, im besten Fall mit 7,8 Millionen iPhones.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen