Apple Quartalszahlen 2/2010 – Conference Call

| 20:49 Uhr | 0 Kommentare

appleApple hat soeben per Pressemitteilung auf ein erfolgreiches zweites Finanzquartal 2010 zurückgeblickt und Umsätze, Gewinne und Verkaufszahlen präsentiert (wir berichteten). Das abgelaufene Jahr war das beste „non holiday quarter ever“. Bei einem Umsatz von 13,5 Milliarden US Dollar konnte das Unternehmen einen Gewinn von 3,07 Milliarden US Dollar verbuchen. Insgesamt wurden 10,89 Millionen iPods, 8,75 Millionen iPhones und 2,94 Millionen Macs verkauft. Ab 23 Uhr gibt Apple die wichtigsten Fakten im sogenannten Conference Call (Quick-Time-Stream) bekannt. Anschließend haben Pressevertreter die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Macerkopf fasst für euch die wichtigsten Informationen des Conference Call zusammen. Oftmals gibt es interessante Informationen aus dem Hause Apple. In der Pressemitteilung sprach Steve Jobs bereits davon, dass Apple für dieses Jahr noch ein paar außerordentliche Produkte in der Pipeline hat.

Dieser Beitrag wird fortlaufend aktualisiert.

– Conference Call beginnt
– Peter Oppenheimer gibt die o.g. Zahlen bekannt.
– Erwartungen wurden übertroffen
– bestes iPhone Ergebnis in der Geschichte des iPhone
– bestes „non holiday“ Quarter ever
– nicht ein leichter Rückgang zum Weihnachtsquartal
– iPod touch Verkäufe sind um 66% gestiegen
– 1,1 Milliarden US$ Umsatz über den iTunes Store
– 35.000 Apps für den iPad bereits im App Store
– das Iphone wird mittlerweile in 81 Ländern verkauft
– Mac Verkäufe in den Retail Store sind um 38% gestiegen
– aktuell gibt es 284 Apple Retai Stores
– 40 bis 50 neu Retail Stores in 2010 (unter anderem in London, Paris, Shanghai)
– Apple ist mit dem iPad Start sehr zufrieden
– Apple besitzt 41,7 Milliarden US$ Barvermögen
– Apple freut sich auf den internagtionalen iPad Launch Ende Mai und den iPhone OS 4.0 Launch im Sommer

Die Fragerunde beginnt:
Q: Hat das iPad Auswirkungen auf die Mac Verkaufszahlen.
A: Nein. Die Leute lieben es, unsere Produkte zu kaufen.

Q: Verhältnis iPad Wi-Fi / iPad 3G Vorbestellungen
A: Zu früh, um darüber zu sprechen

Q: Frage nach den sehr guten Verkaufszahlen des iPhone
A: gute Verkaufskanäle, starke Zuwächse in Japan (+474 %) und Europa (+133 %), weitere Mobilfunkanbieter (z.B. Vodafone)

Q: zum iPad
A: kein Produktionsproblem, starke Nachfrage, deswegen hat man den internationalen iPad Start um einen Monat verschoben

Q: Erwartungen zu iAd
A: Neuland für Apple, keine zu hohen Erwartungen an iAd in diesem Jahr

Q: Verbessert sich AT&T (bezogen auf die Netzqualität)
A: AT&T arbeitet hart und verbessert sich

Q: exklusive Mobilfunkanbieter
A: nach wie vor gibt es exklusive iPhone Anbieter (u.a. Deutschland und Spanien). Die Marktöffnung in anderen Ländern hat den iPhone Verkaufszahlen gut getan, dies bedeutet nicht gleichzeitg, dass alle Exklusivverträge falle. Apple beobachtet den Markt.

Q: Denkt man über Preisänderungen beim iPad nach?
A: Es gibt nichts zu verkünden.

Q: Frage nach China Apple Retail Stores
A: 2 neue Stores in Shanghai diesen Sommer, 25 neue Store in 2010

Q: iPad und Marge
A: Die Apple Marge wird aufgrund des aggressiven iPad Preises sinken

Q: AppleTV
A: Verkaufszahlen steigen (+33 Prozent), immer noch niedrige Hardwarebasis, noch immer ein Hobby für Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen