Das Innenleben des Apple iPhone 4G

| 7:16 Uhr | 2 Kommentare

iphoneSeit vergangenen Sonntag berichteten wir über ein Fundstück in einer Bar in San Jose. Ein Apple Software Entwickler hatte im „Gourmet Haus Staudt“ (Restaurant mit deutschen Spezialitäten) ein iPhone 4G Prototypen verkleidet in einer iPhone 3G Schutzhülle liegen lassen. Dieser iPhone HD Prototyp gelangte über Umwege in die Hände von Gizmodo Die Webseite schlachtete das Thema aus und veröffentlichte diverse Bilder und Videos um die Echtheit der Geschichte zu beweisen. Apple bekam Wind von der Sache und ließ per Anwalt verlautet, dass man ein Gerät vermisse und dieses schnellst möglich wieder haben möchte (wir berichteten).

iphone4g_seziert

Wer glaubte, die Story sei nun zu Ende und Gizmodo stoppt die Veröffentlichung weiterer Informationen und Bilder, der hat sich Geschnitten. Gizmodo hat sich den Prototypen noch genauer angesehen und diesen nahezu seziert und die Fotos veröffentlicht. Einige interessante neue Fakten kommen dabei zum Vorschein. Wer geglaubt hat, das Gerät sei nicht von Apple, der dürfte nun eines besseren belehrt werden. Im Innenraum findet sich an verschiedenen Stellen der Apple Schriftzug. 50 Prozent des Platzes im iPhone 4G benötigt alleine der Akku. Kämpft man sich im Innenraum des Gerätes weiter vor, so kommen Platinen, Micro-Sim Halterung, Kamera etc. zum Vorschein.

Einen Hinweis gibt das Magazin noch. Die Batterie kann nicht, wie in früheren Berichten behaupten, durch den Anwender ausgetauscht werden. Das Gerät muss dazu geöffnet werden. Auf Gizmodo macht der Prototyp den Eindruck eines finalen Gerätes. Im Innenraum ist kein Platz übrig, um noch weitere neue Komponenten hinzuzufügen. Wenn man berücksichtigt, dass die Batterie 19 Prozent größer ist, als im iPhone 3GS, dann kann man sich vorstellen, dass Apple die einzelnen Komponenten deutlich kleiner gestalten musste, um das Gerät in einem dünneren Gehäuse unterzubringen.

Welche neuen Features des kommenden iPhone 4G sind bekannt? Frontkamera, normale Kamera mit Blitz, Micro-Sim, höhere Displayauflösung, zweites Mikrofon, Tasten aus Metall, flachere Rückseite aus Keramik oder Glas, Aluminium-Rahmen, 3g schwerer als das iPhone 3GS.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Dennis

    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Aktion irgendwie von Apple geplant war. Ich freu mich jedenfalls, mein 3G bricht nun langsam auseinander….

    21. Apr 2010 | 9:06 Uhr | Kommentieren
  • Kai

    Gekauft wird es sowieso, ich hoffe nur, dass sich das Design der Lautstärkeregelung noch ändert.

    21. Apr 2010 | 9:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen