Apple iPad 3G – Auspackzeremonie, Jailbreak, Besonderheiten

| 7:18 Uhr | 0 Kommentare

ipad3Nun ist es endlich da. 27 Tage nach der Veröffentlichung des iPad Wi-Fi in den USA hat Apple am gestrigen nun auch endlich das iPad 3G zum Verkauf freigegeben. Zu diesem Zweck schlossen die Apple Retail Store in den USA tagsüber für eine Stunde, um sich auf den Launch vorzubereiten. Parallel dazu wurden die Geräte an Vorbesteller versandt. Erwartungsgemäß tauchen kurz nach dem Verkaufsbeginn die ersten Auspackzeremonien und ersten Kurztests auf. So haben die Kollegen von iLounge ihre ersten Eindrücke in einem Artikel festgehalten und die entsprechenden Fotos hinterlegt. Die optischen Veränderungen zur Wi-Fi Variante sich deutlich zu erkennen.

Zum einen ist es die schwarze Abdeckung der 3G Komponente (diese war notwendig, um eine befriedigende Sendeleistung des UMTS Moduls zu erreichen) am oberen Rand des Gerätes und zum anderen ist es der Einschub für die Micro-Sim Karte. Bezüglich der 3G Funktionalität hat Apple am gestrigen Tag übrigens ein Support Dokument online gestellt, welches sich mit der Einrichtung des AT&T Datentarifs beschäftigt. Für das Wi-Fi + 3G Modell müssen Kunden etwas tiefer in die Taschen greifen. 130 US Aufschlag verlangt Apple dafür. Kunden erhalten neben der UMTS Funktion auch eine A-GPS Unterstützung.

ipad_vergleich

Kurz nach dem Start zeigen sich auch die ersten Besonderheiten des Gerätes. So wie es scheint, verweigert das Gerät einigen Applikationen über das UMTS Netz Videos zu streamen. Augenscheinlich blockiert AT&T einige Apps, wie z.B. den ABC Player, über das Mobilfunknetz. Andere Videos (Trailer, YouTube) werden herunter scaliert, um sie über 3G abspielen zu können. Auch interessant ist, dass das iPad 3G derzeit kein Tethering unterstützt. Man kann also seinen Mac nicht via Bluetooth koppeln und mit 3G versorgen. Zudem unterliegt das iPad 3G den gleichen UMTS Limitierungen wie das iPhone. Ein Download über das Mobilfunknetz ist auf 20 Megabyte begrenzt.

Thema Jailbreak. Getreu dem Motto „Kaum auf dem Markt und schon geknackt“, ist im Internet ein erstes Video aufgetaucht, welches ein gejailbreaktes iPad 3G zeigt. Der Vollzugriff auf das Gerät ist somit hergestellt und fremde Applikationen können auf das iPad 3G übertragen werden. Der Jailbreak des Wi-Fi Modells tauchte Anfang April ebenso schnell auf. Innerhalb von 24 Stunden nach dem Launch, wurden die ersten Jailbreaks veröffentlicht.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen