Das Apple MacBook 2010 – Neuerungen im Detail

| 7:49 Uhr | 1 Kommentar

macbook_late2009Bekanntermaßen hat Apple dem MacBook (Apple Store Link) am gestrigen Tag eine Aktualisierung gegönnt und somit dem Einsteigermodell der MacBook Familie eine konsequente Auffrischung verpasst. Das MacBook (Mid 2010) wird ab sofort von einem 2,4 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor (altes Modell 2,26 GHz) befeuert. 2GB DDR3 Arbeitsspeicher verbaut Apple nach wie vor in dem Einsteiger MacBook. Gegen einen Aufpreis von 90,- Euro setzt Apple 4GB RAM in das System ein. In der Standardausführung wird eine 250GB verbaut. Alternativ kann sich der user für eine 320GB Festplatte (Aufpreis 45,01 Euro) oder 500GB Festplatte (Aufpreis 135,01 Euro) entscheiden. Alle Modelle haben 5400 U/Min.

Wie bei den 13″ MacBook Pro setzt Apple auch beim MacBook zukünftig auf die NVIDIA GeForce 320M Grafikkarte. Diese soll ein Hauptgrund sein, warum Apple die Akkulaufzeit von bisher 7 Stunden auf bis zu 10 Stunden erhöhen konnte.  Erste Tests in den nächsten Tagen werden zeigen, ob Apple sein Versprechen halten kann. Neben diesen offensichtlichen Verbesserungen hat das Unternehmen aus Cupertino dem Notebook auch noch ein paar weitere Änderungen spendiert, die in der aktuellen MacBook Pro Reihe bereits zum Einsatz kommen. So überträgt der Mini Display Port des neuen MacBook mit dem entsprechenden Adapterkabel Video- und Audiosignale auf HDMI.

Zudem unterstützt zum Beispiel das Multi-Touch Glas-Trackpad des MacBook (Mid 2010) ab sofort dynamisches Scrollen, eine intuitive Art um durch große Fotobibliotheken, längere Dokumente und Webseiten zu scrollen. Dieses Funktion ist uns ebenso gut vom iPhone, iPod touch und iPad bekannt. Das Gerät wurde übrigens um 100,- Euro im Preis angehoben. Der neue Preis lautet 999,- Euro. Der schwache Euro dürfte zu der Preiserhöhung beigetragen haben. Der Preis im US Apple Store ist dagegen gleich geblieben.

Übrigens: In den letzten Tagen machte ebenso das Gerücht die Runde Apple werde ein neuen MacBook Air mit der Artikelnummer MC516 veröffentlichen. Diese Behauptung hat sich als „falsch“ erwiesen. Das gestern veröffentlichte MacBook trägt die genannte Artikelnummer.

Das neue MacBook (Apple Store Link)

Kategorie: Mac

Tags: ,

1 Kommentare

  • Spiegi

    nicht schlecht nicht schlecht… aber alles in allem wenn man sich nur ein macbook pro jahr bis alle 2 jahre leistet sollte man wohl oder übel auf die nächste generation mit i3 oder i5 chips warten bzw. etwas mehr sparen und auf macbook pro 13″ mit i3 oder i5 warten… das alles sollte ja in einem halben jahr oder so zu haben sein
    …wenn man dann nicht ohnehin nur noch macbook touch kaufen kann ^^

    19. Mai 2010 | 8:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen