Plant Apple zukünftig zwei WWDC ?

| 14:53 Uhr | 0 Kommentare

appleAuf der diesjährigen Worldwide Developers Conference (WWDC) lag Apples Fokus eindeutig auf dem iPhone 4 und iOS 4.0 (ehemals iPhone OS 4.0). Bereits die Pressemitteilung zu der Konferenz zeigte die Priorität, welche Apple in diesem Jahr an den Tag legte. In ihr hieß es unter anderem: „Auf der fünftätigen Konferenz wird es erstmals Sessions zur Entwicklung für das iPad und Hands-on-Workshops zu iPhone OS 4 sowie Mac OS X Core Technology Labs geben. Die WWDC 2010 ist darauf ausgerichtet erfahrenen Entwicklern erweiterten Inhalt zu fünf Schlüsseltechnologien zu vermitteln:

Application Frameworks; Internet & Web; Graphics & Media; Developer Tools und Core OS, die von Apple-Ingenieuren in über 100 lösungsorientierten, technologisch-spezifischen Sessions präsentiert werden. Die WWDC 2010 bietet der unglaublich vielfältigen Community die Möglichkeit tausende gleichgesinnte iPhone-, iPad- und Mac-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen.“ Weiter hieß es, dass auf der WWDC 2010 fünf iPad- und iPhone Apple Design Award Gewinner bekannt gegeben werden. Einen Design Award für Mac Applikationen gab es in diesem Jahr nicht. Schnell kamen Gerüchte auf, wonach Apple die Mac Sparte vernachlässigt und diese hinter das iPhone und iOS zurückfällt.

Kann Apple es sich leisten, die gesamten Macintosh Reihe „hinten runter fallen zu lassen“? Die Wahrscheinlichkeit ist doch eher gering. In diesem Zusammenhang bringt Hardmac eine Gerücht hervor, wonach Apple zukünftig zwei WWDC pro Jahr veranstalten könnte. So könnte Apple auf der einen WWDC seinen Fokus auf das iPhone und iOS legen, auf einer zweiten WWDC könnte dann der Mac im Mittelpunkt stehen und so die gesamte Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Im Mac Bereich stehen stehen derzeit etliche Produkte zur Aktualisierung an. So gibt es seit Wochen / Monaten Gerüchte, dass der Hersteller aus Cupertino einen neuen Mac Pro, ein neues MacBook Air, einen neuen Mac mini sowie ein 27″ LED Display in Kürze vorstellen wird. Und auch auf der Softwareseite stehen diverse Applikationen vor einem Update. Mac OS X 10.7, iLife 10, iWork 10 und Final Cut Pro sollen hier nur ein paar Stichworte sein. Wir sind gespannt, uf welche Art und Weise Apple in diesem Jahr die Aktualisierungen bekannt gibt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen