Apple News Mix: iPhone 4 und iPad

| 16:20 Uhr | 0 Kommentare

iphone4Irgendetwas muss Apple mit dem neuen iPhone 4 richtig gemacht haben. Die Nachfrage nach dem Gerät scheint immens. Nach diversen Serverproblemen bei der Deutschen Telekom und beim Apple Online Store am 15.06.2010 (Beginn der Vorbestellphase), verkündete das Unternehmen aus Cupertino per Pressemitteillung, dass am ersten Tag 600.000 Vorbestellungen platziert wurden. Und das war erst der Beginn. Wie O2 heute in Großbritannien (UK) bekannt gibt, wird es zum Verkaufsbeginn des iPhone Lieferengpässe geben, so 9to5Mac.

Das Unternehmen möchte bestehende Kunden priorisieren. Bis Ende Juli werden wahrscheinlich nur O2 Kunden in den Genuss des neuen iPhone 4 kommen. Übrigens: Die iPhone 4 Preise für Belgien sind heute bekannt geworden. Bei unseren Nachbarn wird das iPhone 4 16GB 629 Euro und das iPhone 4 32GB 739 Euro kosten.

Neben den ganzen Berichten zum neuen iPhone ist das Apple iPad in den letzten Tagen ein wenig in Vergessenheit geraten. Wie es scheint, muss sich das Gerät aber nicht hinter dem iPhone 4 verstecken. Wie Digitmes aktuell berichtet, lässt Apple derzeit 1,2 Millionen iPads pro Monat produzieren. Zum Verkaufsstart des iPad Anfang April waren es nur 700.000 Geräte. Ziel sei es bis Ende des Jahres die Produktion auf 2,5 Millionen iPads zu steigern. Zu diesem Zweck sei Samsung beauftragt worden, zusätzliche Display für das Gerät zur Verfügung zu stellen. Sollten die Zahlen stimmen, dürfte Apple ein sehr erfolgreiches Quartal hinlegen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen