Apple News Mix: Apple und der chinesische Markt, Portrait auf dem iPad

| 16:30 Uhr | 0 Kommentare

n einem Interview mit der Financial Times äußerte sich Lenovo CEO Liu Chuanzhi zu Apple´s Strategie auf dem chinesischen Markt. Als Geschäftsführer von Lenovo sei er froh darüber, wie Apple den chinesischen Markt vernachlässige. Falls Apple in China die gleichen Bemühungen an den Tag legen würde, wie Lenovo es tue, ständen sie vor einem echten Problem.

Speaking of Apple’s chief executive, Lenovo’s founder and chairman, told the Financial Times: “We are lucky that Steve Jobs has such a bad temper and doesn’t care about China. If Apple were to spend the same effort on the Chinese consumer as we do, we would be in trouble.”

Manchmal fragt man sich, was einen CEO so solch einer Äußerung veranlasst. In der Tat ist Apple in Fernost bis dato nicht stark vertreten. Das Unternehmen aus Cupertino verweigerte einen Kommentar zu dem Interviews, erwähnte jedoch, dass man bis Ende des Jahres 25 Apple Retail Stores betreiben werde, so die Financial Times. Schon am kommenden Samstag (10.07.2010) eröffnet ein neuer Retail Store in Shanghai.

store_pudong

Derjenige, der ein wahrer Künstler ist, kommt mit jedem Handwerkszeug zurecht. Genau so wird der Künstler gedacht haben, der in dem folgenden Video mittels iPad eine Portraitzeichnung angefertig hat. Mittels der iPad App „Brushes“ (5,99 Euro) hat David Jon Kassan über mehrer Stunden ein wirklich beeindruckendes Portrait gezeichnet.

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen