Apple veröffentlicht Safari 5.0.1 – Extensions Gallery

| 12:59 Uhr | 4 Kommentare

Apple hat vor wenigen Minuten das erste Update zu Safari 5 freigegeben. Ab sofort steht Safari 5.0.1 über die Softwareaktualisierung zum Download bereit. Mit von der Partie ist Safari Extensions. Safari Extensions inklusive der neu vorgestellten Safari Extensions Gallery sind damit auch für den Endanwender verfügbar. Im Juni diesen Jahres hat Apple die Unterstützung von Extensions in Safari 5 für Entwickler vorgestellt, so dass diese damit beginnen konnten, Erweiterungen basierend auf Standard-Webtechnologien wie HTML5, CSS3 und Java Script zu entwickeln.

Mit der Safari Extensions Gallery können Anwender sehr schnell und einfach Extensions finden, die leistungsstarke neue Eigenschaften zu Safari hinzufügen; von Symbolleisten, die Live Webfeeds zeigen bis hin zu anspruchsvollen Programmen, die Webinhalte filtern. Safari 5.0.1 ermöglicht dem Anwender das Herunterladen von Erweiterungen aus der Safari Extensions Gallery oder direkt von der Webseite des Entwicklers.

safari501_art

 

Neben den Safari Erweiterungen hat Apple Safari 5 zudem Verbesserungen für die Stabilität, Bedienbarkeit und Sicherheit gegönnt. Unter anderem wurden folgende Punkte verbessert:
•    Akkuratere Top Hit-Ergebnisse im Adressfeld
•    Akkurateres Timing von CSS-Animationen
•    Verbesserte Stabilität bei Verwendung des Tastaturkurzbefehls für den Safari-Reader
•    Verbesserte Stabilität beim Scrollen durch MobileMe Mail
•    Korrigierte Darstellung mehrseitiger Artikel von www.rollingstone.com in Safari-Reader
•    Behebung eines Problems, bei dem Google Wave und andere Websites die JavaScript-Verschlüsselungsbibliotheken auf 32-Bit-Systemen nicht korrekt einsetzen konnten
•    Behebung eines Problems, bei dem Safari auf Leopard-Systemen mit Netzwerk-Benutzerordnern nicht starten konnte

safari_extensions_gallery

•    Behebung eines Problems, bei dem die Rahmen von YouTube-Miniaturen nicht mehr angezeigt wurden, wenn sich der Mauszeiger darüber befand
•    Behebung eines Problems, bei dem Flash-Inhalte bei Verwendung von Flash 10.1 auf www.facebook.com, www.crateandbarrel.com und auf anderen Websites andere Inhalte überlagern konnten
•    Behebung eines Problems, bei dem Bordkarten von www.aa.com nicht korrekt gedruckt werden konnten
•    Behebung eines Problems, bei dem DNS-Prefetching-Anfragen bestimmte Router überfordern konnten
•    Behebung eines Problems, bei dem VoiceOver Webseitenelemente falsch interpretiert hat

In Safari 5.0.1 findet sich ein neuer Menüpunkt namens „Safari Extensions Gallery“ wieder

safari_ext_art

4 Kommentare

  • Michael

    Und MacOS X dürfte das letzte Betriebssystem sein, bei dem man für ein Browser-Update neustarten muss.

    Willkommen beim fortschrittlichsten Betriebssystem der Welt.
    Da habe ich mich heute morgen beinahe übergeben müssen als der iMac neustarten wollte, nach nem billigen iTunes und Safari Mini-Update.

    28. Jul 2010 | 14:57 Uhr | Kommentieren
  • Michael

    Und der Mauscursor-Bug ist immer noch drin.
    Apple ist so schlecht geworden.

    Naja ist vermutlich ein Feature… den Mauscursor braucht man beim Surfen sowieso so eher selten.

    28. Jul 2010 | 17:32 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    ? Mauscursor Bug? Ich surfe mit Safari, aber ich weiß nicht, was du meinst.

    29. Jul 2010 | 13:05 Uhr | Kommentieren
  • Michael

    google mal „safari mouse cursor“

    oder schau gleich hier:
    http://discussions.info.apple.com/thread.jspa?threadID=2473072&start=15&tstart=0

    Ich finde solche 1990-Style Fehler wirklich peinlich.

    29. Jul 2010 | 14:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen