iPhone 4 Antennagate: Apple entfernt Beiträge zur Konkurrenz (Update)

| 8:30 Uhr | 1 Kommentar

Wir dachten, dass sich die Diskussion um die iPhone 4 Antennenproblematik langsam aber sich sicher dem Ende zuneigt. Doch eine interessante Entwicklung, könnte die Angelegenheit wieder ein wenig aufleben lassen. Erinnert ihr euch an die Apple Pressekonferenz zur Antennenproblematik des iPhone 4? Während der Pressekonferenz nutzte Apple CEO Steve Jobs bereits den Vergleich zur Konkurrenz um zu verdeutlichen, dass andere Hersteller ebenso mit Signaleinbußen zu kämpfen haben, wenn man ein Smartphone berührt.

Lustig fanden RIM und Co. diesen Vergleich nicht. Apple solle sich um die eigenen Probleme kümmern und nicht andere Hersteller mit in die Angelegenheit hinein ziehen. Kurz nach der PK schaltete Apple eine Sonderseite zur Antennenproblematik, auf der Videos zum BlackBerry Bold 9700, HTC Droid Eris etc. zu sehen waren. Wenig später ergänzte Apple diese „Videosammlung“ unter anderem noch mit dem Nokia N97 mini.

iph4_antennagate_konk

Nun aber hat Apple die Videos der Konkurrenz von der „Antennenseite“ entfernt, zumindestens von der englischen Webseite. Stattdessen gibt es nur noch einen Beitrag zum Design- und Testlabor, so TechCrunch. Befürchtete Apple rechtliche Schritte der Konkurrenz oder warum dieser Sinneswandel? Auf der YouTube Seite des Unternehmens sind die Videos jedenfalls noch zu finden. Die offizielle Begründung dieser Maßnahme wird sicherlich in den nächsten Tagen folgen.

Update: Die deutsche Webseite zur iPhone 4 Antennenproblematik wurde nun ebenso angepasst.

1 Kommentare

  • DAMerrick

    Solange Apple versucht andere Unternehmen in den Dreck zu ziehen nur um von den eigenen Fehlern abzulenken, solange wird dieses Thema im öffentlichen und medialen Bewusstsein seinen Platz halten können.

    Rechtliche Schritte wären doch eine gute Alternative, wahrscheinlich bis auf die EU Komission das Einzige was Apple etwas zur Besinnung bringen kann.

    ZITAT
    Die offizielle Begründung dieser Maßnahme wird sicherlich in den nächsten Tagen folgen.
    ZITAT

    Apple-Typischer Optimismus? Seit wann begründet Apple einen Schritt, das macht Jobs erst wenn es gar nicht mehr anders geht. Und bis auf die Antennen-Problematik war das selten genug der Fall.

    Selbst als der Safari als Sicherheitsupdate untergejubelt wurde sah Apple sich nicht genötigt dies offiziell zu begründen.

    01. Aug 2010 | 8:52 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen