iPhone 4: Probleme mit dem Annäherungssensor halten an

| 6:46 Uhr | 4 Kommentare

Seit dem Verkaufsstart des iPhone 4* klagen zahlreiche Nutzer in Internetforen über Probleme mit dem Annäherungssensor. Der „proximity sensor“ sorgt beim iPhone 4 und den Vorgängermodellen dafür, dass das Gerät das Display abschaltet, sobald der User das iPhone an sein Ohr hält. Ein kleiner Sensor, der im oberen Bereich auf der Vorderseite des Gerätes verbaut ist, ist dafür verantwortlich, dass der User während eines Telefonates mit dem Gesicht nicht unbeabsichtigt Befehle ausführt und so zum Beispiel die Stumm-Taste drückt. Entfernt der Anwender das iPhone aus der typischen Telefonhaltung wird das Display wieder freigegeben. Die zweite Funktion des Sensors liegt darin, Strom zu sparen.

iphone_4proximity-sensor

Nun berichten mehrere User übereinstimmend, dass der Bildschirm während des Gespräches nicht deaktiviert wird und Berührungen weiterhin zulässt. Dies führt zum einen dazu, dass das Display erleuchtet bleibt und das Gerät vermehrt Strom verbraucht und zum anderen dass Kommandos weiterhin auf dem Bildschirm entgegengenommen werden. So kann es passieren, dass der User ungewollt mit dem Ohr oder der Backe „auflegt“, „stummschaltet“ oder andere eingeblendete Funktionen ausführt.

Steve Jobs versprach bereits vor einigen Wochen, dass mit einem kommenden iOS Update die Probleme beseitigt werden. Eine Besserung beim „proximity sensor“ blieb mit den Updates 4.0.1 und 4.0.2 aus. Wie Apple nun gegenüber der Webseite thenextweb bestätigt hat, konnte das Unternehmen die Probleme noch nicht fallabschließend in den Griff bekommen. Wie es scheint, wird Apple es nicht schaffen eine Lösung im kommenden iOS 4.1 zu implementieren. Wir selber können an unserem Testgerät dieses Problem nicht feststellen, können uns allerdings vorstellen, dass eine Fehlfunktion des Annäherungssensors dauert nervt.

4 Kommentare

  • Michael

    Probleme mit den Annäherungssensoren gibt es bei verschiedenen Handys immer mal wieder.
    So z.B. habe ich das zuletzt bei einem HTC Wildfire eines Bekannten erleben dürfen.
    Etwas schlimmeres gibt es für ein Touchscreen-Handy nicht.
    Auflegen, stummschalten und Programme starten sind dabei noch eher harmlose aber nervende Effekte.

    Da beim iPhone offenbar nicht alle Geräte gleichsam betroffen zu sein scheinen, würde ich als Besitzer eines iPhone mit dem Fehler versuchen, dieses mit aller Macht umzutauschen.

    31. Aug 2010 | 9:48 Uhr | Kommentieren
  • BAcke

    Also wer mit der Backe das GEspraech auflegt, dem gehoerts auch nicht anders.
    Ich telefoniere nicht mit dem Hintern, sondern halte das Phone an die WANGE !
    Na denn!
    Backe

    31. Aug 2010 | 12:28 Uhr | Kommentieren
  • Michael

    Ich glaube es kann sich keiner vorstellen, wie SCHEI**E dieser Sensor ist. Bei JEDEM (!!!) Telefonat komme ich entweder auf die Stummtaste oder lege automatisch auf.
    Auch der Trick, einfach während des Gesprächs auf den Homebutton zu drücken ost Rotz. Denn dann startet man mit der Wange irgendeine Applikation und hat den Sound im Ohr. So ein ROTZ!
    Geht nächste Woche in die REP und wenn das nicht hilft fliegt das Ding in die Spree

    31. Aug 2010 | 12:43 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Es soll Leute geben, die mit dem Hintern telefonieren 😉 Manche glauben, dass iPhone sei für den A….

    31. Aug 2010 | 13:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen