Apple gibt bekannt: 1 Millionen iTunes Ping Nutzer

| 9:27 Uhr | 1 Kommentar

Neben der Aktualisierung der iPod Familie hat Apple vergangenen Freitag auch iTunes 10 mit Ping vorgestellt. Mit Ping kann man seinen Lieblingskünstlern folgen, um zu sehen was sie machen. Man kann Fotos und Videos, die sie bereitstellen, betrachten, die Tourtermine ansehen und ihre Kommentare über andere Künstler und Alben, die sie sich anhören, lesen. Man kann außerdem ein neues Profil auf iTunes erstellen, um seinen Freunden mitzuteilen, wem man folgt, was man sich anhört und zu welchen Konzerten man geht. Der neue Dienst soll natürlich auch darauf abzielen die Musikverkäufe über iTunes zu steigern.

ping

Wie Apple nun bekannt gegeben hat, wurden iTunes 10 innerhalb von 48 Stunden nach der Freigabe drei Millionen Mal heruntergeladen. Ein Drittel dieser Nutzer (1 Millionen) hat Ping aktiviert. „Apple today announced that in less than 48 hours since its launch on Wednesday, more than one million users have joined Ping, its new social network for music which lets users follow their favorite artists and friends to discover what music they’re talking about, listening to and downloading.

Fraglich ist allerdings, wieviele User den Dienst tatsächlich nutzen bzw. Ping schon wieder deaktiviert haben. Zu diesem frühen Zeitpunkt lässt sich noch nicht erkennen, ob sich Ping erfolgreich entrwickeln wird. Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob sich Apple´s neuer Dienst etablieren kann.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Borko

    Was meint ihr, wie geht das mit Ping weiter? Dieser Dienst ist doch recht unglücklich gestartet, auch wenn Apple das natürlich ganz anders sieht!

    06. Sep 2010 | 17:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen