Apple erzielt hohe Gewinne mit dem iPhone

| 6:50 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem iPhone scheint Apple vieles richtig zu machen. Mittlerweile hat sich das Gerät im Konzern zum besten Umsatz-Generator gemausert. Auch wenn Apple im Vergleich zu seinen Mitbewerbern Nokia, Samsung, LG etc. vergleichsweise wenige Geräte an den Mann oder die Frau bringen kann, bekommt das Unternehmen, betrachtet man den Gewinn, der im mobilen Markt erzielt wird, das größte Kuchenstück ab. Innerhalb der ersten Jahreshälfte 2010 könnte Apple 17 Millionen iPhones verkaufen. Im Vergleich dazu konnten Nokia, Samsung und LG insgesamt stolze 400 Millionen Mobiltelefone veräußern.

iphone_profit

For example, he writes, Apple sold 17 million mobile handsets in the first half of 2010, compared with 400 million handsets sold by Nokia, Samsung and LG.

Doch die nackten Verkaufszahlen sagen noch lange nichts über den Profit aus, den ein Unternehmen aus diesen Verkäufen erzielt. Mit diesen nur 17 Millionen verkauften iPhones konnte Apple allerdings 39 Prozent des Gesamtprofits für sich verbuchen. Samsung, LG und Nokia kommen mit ihren 400 Millionen verkauften Telefonen nur auf 32 Prozent des Profits.

Yet it pulled in 39% of the industry’s profit during that period, more than the 32% earned by the world’s three largest handset makers combined.

Die beigefügten Charts verleihen dem Leser ein Gefühl dafür, aus wie vielen verkauften iPhones Apple diesen Gewinn erzielt. Dies ist sicherlich ein Grund dafür, dass Apples Aktienkurs erneut einen Höhenflug erlebt. Wie cnnmoney weiter berichtet, sieht Canaccord Genuity den Zielkurs der Apple Aktie derzeit bei 356 US Dollar.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen