Apple erweitert iPad Verkaufskanäle in den USA

| 8:48 Uhr | 0 Kommentare

ipad
Als Apple das iPad Anfang April auf den Markt brachte, war das Gerät zunächst nur in den Apple eigenen Stores und in ausgewählten Best Buy Filialen erhältlich. Trotz der überschaubaren Geschäfte und aufgrund der hohen iPad Nachfrage schaffte es Apple kaum, die genannten Filialen zu beliefern. Es hätte somit keinen Sinn gemacht, das iPad offiziell über deutlich mehr Vertriebskanäle zu veräußern. Mittlerweile schreiben wir den Monat Oktober. Seit sechs Monaten ist das iPad mittlerweile auf dem Markt. Das Gerät verkauft sich nach wie vor wie geschnitten Brot, das iPad ist mittlerweile auf dem internationalen Markt vertreten und Apple hat es geschafft, die Produktionsleistung deutlich zu erhöhen. Dies eröffnet die Möglichkeit, das iPad über mehr und mehr Vertriebskanäle anzubieten.

Nachdem zunächst alle Filialen der Best Buy Kette beliefert wurden, folgen nun Amazon, Target und Wal-Mart, so macrumors. Ab sofort nutzt Apple diese Kanäle, um das hauseigene Tablet an den Mann oder die Frau zu bringen. So lässt sich das iPad einem viel breiteren Publikum präsentieren und im Hinblick auf Weihnachten die Verkaufszahlen hoch zu halten. Die letzten offiziellen Verkaufszahlen präsentierte Apple vor knapp drei Monaten im Rahmen der Präsentation der Quartalszahlen. Damals hieß es, dass 3,27 Millionen Gerät abgesetzt werden konnten. Am 19. Oktober präsentiert das Unternehmen aus Cupertino die nächsten Zahlen. Wir vermuten, dass Apple mittlerweile knapp sieben Millionen iPads weltweit verkaufen konnte.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen