FaceTime für Mac – Test

| 9:48 Uhr | 0 Kommentare

facetime_mac
Unsere ersten Eindrücke zu FaceTime für den Mac haben wir am gestrigen Abend bereits hier festgehalten. FaceTime for Mac kann ab sofort als Public Beta über die Apple Webseite heruntergeladen werden und erweitert die Basis von 19 Millionen FaceTime Nutzern (iPhone 4 und iPod 4G) um zig Millionen Mac Anwender. Auch diese können nun die Apple Videotelefonie nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, zwischen welchen Geräten (Mac-iPhone 4, Mac-Mac, IPod touch 4G-Mac etc.) eine Verbindung aufgebaut wird.

facetime_test

Nach den etwas ausführlicheren Tests seit gestern Abend können wir folgendes fest halten: Die Betaversion von FaceTime für Mac läuft schon recht stabil. Die FaceTime App muss auf dem Mac nicht gestartet sein, um eingehende Anrufe zu empfangen. Bei einem ankommenden Anruf öffnet sich die App automatisch, zumindest sollte sie dies. In unserem Test funktionierte dies leider nicht immer. Ausgehende Video-Telefonate über die FaceTime App auf dem Mac klappten deutlich besser, auch wenn es hier ab und zu Probleme beim „Verbinden“ gab. Die Oberfläche von FT erinnert an das iPhone 4 oder iPod touch 4G User-Interface. Für Anrufe stehen die Kontakte aus dem Adressbuch zur Verfügung, dazu kann man eigene Favoriten festlegen.

facetime_verpasst

Über die Schaltfläche „Anrufliste“ sehen wir unsere getätigten und verpassten Anrufe. Letztere werde zudem im Programmsymbol als kleine rote Zahl (wie bei den ungelesen Mails) angezeigt. In den Einstellungen des Programms lassen sich mehrere e-Mail Adressen für FT nutzen. In den Vollbildmodus gelangt man über Shift+cmd+F, um das Querformat zu verwendet drückt man cmd+R. Interessanterweise dreht sich das Bild auf dem Mac automatisch, sobald z.b. der iPhone 4 Gesprächspartner sein iOS Gerät dreht.

facetime_einstellungen

Durch das Anklicken der oben hinterlegten eigenen e-Mail Adresse erhält man die Optionen „Ort ändern“ und „Account anzeigen“.

facetime_test2

Klickt man auf Ort ändern erhält man folgende unten im Bild festgehaltene Meldung. Wieso will FaceTime lokale Nummern aus dem Adressbuch anrufen? Reichlich Platz für Spekulationen. Beim Aufrufen des Accounts ist vorsicht geboten. Klickt der User au Account anzeigen, werden ihm die eigenen Accountdaten wie Sicherheitsfrage, Geburtstag etc. im Klartext angezeigt. Ihr solltet darauf achten, wen ihr an euren Mac und FaceTime lasst.

facetime_test3

Safari versteht links wie z.B. facetime://max.mustermann@xxx.xx und öffnet FT um den entsprechenden Kontakt anzurufen. Bei Firefox muss einmalig FT als Standard für solche Links festgelegt werden. Inwieweit FaceTime für Windows geplant ist, ist unbekannt.

Update 22.10.2010 / 08:20:
Wie es scheint, hat Apple das oben beschriebene Sicherheitsrisiko beseitigt. Bis vor wenigen Stunden war es möglich, über die Accounteinstellungen in FaceTime zum Beispiel die Sicherheitsfrage des Users im Klartext zu lesen. Der Klick „User Account“ führt nun nur noch auf eine leere Seite.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen