Apple macht mehr Umsatz als Microsoft, aber weniger Gewinn

| 6:34 Uhr | 2 Kommentare

In unserem Bericht vom 18. Oktober sind wir ausführlich auf die Apple Quartalsergebnisse für das abgelaufene Apple Finanzquartal eingegangen. Einem Umsatz von 20,34 Milliarden US Dollar standen 4,31 Milliarden US Dollar Gewinn gegenüber. Apple konnte 14,1 Millionen iPhones, 9,05 Millionen iPods, 4,19 Millionen iPads und 3,89 Millionen Macs an den Mann bzw. die Frau bringen.

Gestern Abend stellte der ewige Kontrahent Microsoft seinen Geschäftsbericht vor. Insgesamt konnte MS 16,2 Milliarden US Dollar umsetzen. Diesem Wert steht ein Gewinn von 5,41 Milliarden US Dollar gegenüber. Somit steht es zwischen Apple und Microsoft 1:1. Beim Umsatz lag Apple höher und beim Gewinn konnte Microsoft trumpfen. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass Apple auf seinen Kontrahent immer weiter aufholen konnte. Wird Cupertino Redmond auch bald beim Gewinn überholen. Beim Börsenwert haben sie es auch bereits vor Monaten getan. (via AI)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Edel

    Hmm….80% des Umsatzes wird mit Hardware erzielt. Wieviel Umsatz bzw. Gewinn sind es ohne die Hardware? Rechnen wir doch bei Microsoft noch die Umsätze und Gewinne von HP, Dell, Acer, Asus usw. mit ein 🙂

    29. Okt 2010 | 7:19 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    Die Tatsache, dass Apple im Vergleich zu M$ so viel Hardware verkauft, dürfte auch der Grund sein, warum der Gewinn geringer ist trotz höherem Umsatz.

    29. Okt 2010 | 11:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.