iPhone 4: Vodafone und O2, Eindrücke der ersten Verkaufstage

| 9:15 Uhr | 2 Kommentare


Bekanntermaßen ist das iPhone 4 Alleinstellungsmerkmal der Deutschen Telekom am vergangenen Mittwoch gekippt. Vodafone und O2 bietet als Mobilfunkanbieter „Zwei“ und „Drei“ hierzulande nun ebenso das iPhone 4 offiziell an. Auf einen weiteren Tarifvergleich der beiden iPhone Neulinge möchten wir an dieser Stelle nicht erneut eingehen, vielmehr haben wir uns die Frage gestellt, wie der Verkaufsstart anlief und welche Eindrucke auf die ersten Kunden eingeprasselt sind.

Vodafone machte in der Nacht zu Mittwoch den Anfang. Kaum war der 27. Oktober angebrochen schaltete der Düsseldorfer Konzern die Bestellseite live und Kunden brauchten nur noch auf den virtuellen „iPhone 4 bestellen“ Knopf drücken. Die Vodafone Server hielten dem Ansturm Stand, größere Ausfälle, wenn überhaupt, wurden uns nicht berichtet. Lediglich eins, zwei Tarifdetails in der Übersicht stimmten zu Anfang nicht, diese wurden jedoch in den frühen Morgenstunden behoben. Kunden, die ihr Gerät in einem Vodafone-Shop gekauft haben, sprachen von einer reibungslosen Abwicklung, so zumindest eure ersten Rückmeldungen. Lediglich die Visual-Voice-Mailbox streikte des öfteren bei Vodafone, so dass das Unternehmen diese vorübergehen vom Netz an. Die Probleme sind mittlerweile jedoch behoben.

Bei O2 stellte sich der Verkaufsstart ein wenig holpriger dar, eventuell durch die Tatsache begründet, dass O2 neben den Vertragstarifen das iPhone ohne Vertrag und ohne Simlock anbietet. O2 hatte geplant, ab 10 Uhr Bestellungen zuzulassen. Kurz vor dem geplanten Termin wurde die Bestellseite online genommen, allerdings hatte das Unternehmen in den ersten Stunden mit einem so hohen Andrang zu kämpfen, dass die Server virtuell in die „Knie gingen“. Im Laufe des Mittwochs, nachdem der erste Ansturm vorbei war, besserte sich die Situation deutlich. Eure Rückmeldungen aus den O2 Shops zeugen deutlich, woran die Shop-Betreiber interessiert sind. Sie möchten Verträge verkaufen und geben ein iPhone 4 ohne Vertrag nur sehr ungern heraus. Rein wirtschaftlich für den jeweiligen Betreiber sicherlich nachvollziehbar, für den Kunden eher ärgerlich.

Mittlerweile gibt es in Deutschland also drei offizielle Mobilfunkanbieter (Telekom, O2 und Vodafone), die das iPhone 4 und das iPhone 3GS anbieten. Die Entscheidung Apples zur Marktöffnung geht definitiv in die richtige Richtung, Kunden haben mitunter deutlich mehr Freiheiten in ihrer Entscheidungsfindung.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Attila

    War auch am Mittwoch in mehreren o2 Shops und die waren extrem voll obwohl die Mitarbeiter die iPhones nicht wie angegeben ohne Vertrag verkaufen wollten. Habs mir dann nach ungefähr 2-3 Stunden in der Warteschleife per Hotline bestellt.

    29. Okt 2010 | 18:47 Uhr | Kommentieren
  • dudeldam

    Hab das Iphone am 27.10 über die Hotline bestellt, ohne einen neuen Vertrag. Am 29.10 kam es. Ich glaub, besser gehts nicht!!

    30. Okt 2010 | 5:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen