iPhone Zubehör für Sportler: Sportarmband, In-Ear Kopfhörer und mehr

| 10:20 Uhr | 2 Kommentare

Nicht nur iPods werden von Sportlern beim Joggen, Fahrrad fahren etc. „missbraucht“, auch immer mehr Sportler greifen während ihrer Aktivität zum iPhone, um Musik zu hören oder ihre Laufstrecke durch Applikationen wie RunKeeper Pro* (7,99 Euro), runtastic Pro* (4,99 Euro) oder miCoach* (kostenfrei) zu tracken. Dabei empfiehlt sich das passende iPhone Zubehör, um beim Sport optimal ausgestattet zu sein.

micoach
Griffin Adidas miCoach Sportarmband
Das Adidas miCoach Sportarmband* ist das ideale iPhone-Zubehör für alle aktiven Menschen. Zusammen mit der passenden App macht das Trainieren gleich doppelt so viel Spaß: Mit GPS-Unterstützung und Audiocoaching in Echtzeit kann man seine Trainingserfolge speichern und analysieren. Die Tasche des Armbandes kann nicht nur Ihr Smartphone transportieren, sondern besitzt zusätzlich ein praktisches Schlüsselfach. Das sehr leichte Nylonschweißband lässt sich durch einen Klettverschluss ideal anpassen und verrutscht nicht. Mit 4 Kabeleingängen können Sie auch problemlos andere Smartphones mit zum Laufen, Fahrradfahren oder Nordic Walking nehmen. Dieses Sportarmband passt sich perfekt an Ihren aktiven Lebensstil an!


skech_inear
Skech Acoustics Sports In-Ear Kopfhörer

Passend zum miCoach Sportarmband bietet die Firma Skech extra sportliche Kopfhörer an*. Dank der In-Ear Silikonkopfhörer werden Umgebungsgeräusche effektiv abgeschirmt, sodass Sie der Musik oder dem Audiocoach ohne Störungen lauschen können. Eine optimale Passform wird durch drei verschiedene Größen der Ohrstöpsel erreicht, damit diese sich während des Sports nicht selbständig machen. Außerdem bietet der weiche und flexible Ohrbügel zusätzlichen Halt, da er, über das Ohr geführt, einen idealen Sitz garantiert. Mit seinen 13,4 Gramm ist der Skech Acoustic Sports Kopfhörer ein richtiges Leichtgewicht!

magneat
Magneat
Magneat ist ein patentiertes Magnetsystem*, dass sich an fast allen Kleidungsstücken befestigen lässt, und baumelnden oder verknoteten Headset-Kabeln den Gar aus macht. Die Kabel lassen sich mit Hilfe des Magneats genau auf die passende Länge einstellen, wodurch sie nicht mehr so leicht verknoten. Aber auch beim Sport ist dieses Gadget sehr hilfreich: Dadurch, dass die Kabel nicht mehr so einen großen Bewegungsradius haben, zieht bei Bewegung eine deutlich geringere Kraft an den Ohrstöpseln und ein herausrutschen dieser wird somit verhindert. Die Kabel werden direkt an Ihrem Körper entlang geführt. So wird das Risiko, sie aus Versehen aus den Ohren zu reißen, sogar bei heftigen Bewegungen minimiert. Aber auch bei der Aufbewahrung ist das Magneat ein wahrer Segen: Es entstehen keine Knoten beim erneutem Aufsetzten der Kopfhörer.

Weiteres iPhone Zubehör findet ihr hier.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

2 Kommentare

  • foo

    Ich kann von der Benutzung des iPhones zum Joggen nur abraten. Das ist zwar alles schön und gut, ab letzten Endes ist das iPhone sehr teuer. Es ist aber auch sehr anfällig. Der Hauptfeind beim Sport ist der Schweiss und die Feuchtigkeit. Das iPhone kann noch so gut verpackt werden, Feuchtigkeit dringt in das Gerät ein und kondensiert dort. Das iPhone ist einfach nicht dafür gebaut. Sportuhren haben eine geschlossene Bauweise oder sind sogar besonders abgedichtet. Das iPhone nicht. Auch spezielle Hüllen helfen da nicht wirklich.

    Mein Tipp: zum Laufsport das iPhone zuhause lassen und ein den Anforderungen angepasstes Gerät mitnehmen.

    14. Nov 2010 | 14:49 Uhr | Kommentieren
  • Lars

    Hallo,

    also ich nutze das iPhone seit 2008 regelmäßig zum Joggen und kann bisher nichts negatives berichten. Ich mag das Routentracking, so kann ich nachher immer nachgucken, wie gut ich an dem Tag war.

    14. Nov 2010 | 17:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen