Apple kann iPhone, iPad und MacBook Air Nachfrage in China nicht befriedigen

| 14:42 Uhr | 0 Kommentare

Apples derzeit am meist gefragten Produkte (iPhone, iPad und MacBook Air) sehen sich einer enormen Nachfrage in China ausgesetzt, was zu äußerst knappen Lagerbeständen führt. Analyst Brian White (Ticonderoga Securities) gab diese Einschätzung am zweiten Tag sein China Reise gegenüber Investoren an. 11″ MacBook Air, iPad und iPhone 4 seien besonders gefragt. Beim iPhone 4 seien Wartezeiten von bis zu zwei Monaten an der Tagesordnung und der einzige iPhone Anbieter in China „China Unicom“ könne derzeit nur ein Drittel der Vorbestellungen erfüllen.

Experten sind sich einig, dass der Markt für hochwertige Smartphones in China 100 bis 125 Millionen Geräte umfasst und genau in diesen Marktbereich fällt Apple mit dem iPhone 4. Die vierte iPhone Generation gelangte im September 2010 in China in die Verkaufsregale. Innerhalb der ersten vier Tage konnten 100.000 Geräte abgesetzt werden. Seitdem stockt der Absatz aufgrund des fehlenden Nachschubs ein wenig. In den Apple Retail Stores kam es zu wahren Aufkauf-Aktionen durch Schwarzmarkthändler, die am iPhone den ein oder anderen Yen verdienen wollten.

Den Gerüchten zufolge, wird das iPhone Monopol in China in 2011 fallen. China Mobile und China Telecom scheinen bereit, neben China Unicom das iPhone anzubieten, ob dies allerdings zur Befriedigung der Nachfrage führt, ist unklar. (via Appleinsider)

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen