Navigon MobileNavigator 1.7: iPad kompatibel und Preissenkung

| 7:27 Uhr | 3 Kommentare

Navigon hat in der Nacht zu heute das Update 1.7 für seinen Navigon MobileNavigator freigegeben. Die größte Neuerung liegt in der Tatsache, dass aus der iPhone / iPod touch nun eine Universal-App geworden ist und diese ab sofort auch nativ auf dem iPad läuft. Somit könnt ihr die vom iPhone / iPod touch bekannte Navi-Software auch auf einem iPad mit GPS Empfänger nutzen. Einen ordentlichen Autohalter (Amazon Link) vorausgesetzt bietet das Update 1.7 ein neues Navigationsgefühl auf Reisen.

navigon17
Zu den weiteren Neuerungen gehören „Active Lane Assistant“. welche in Form einer dynamisch mitlaufenden Animation den tatsächlichen Straßebverlauf realitätsnah darstellt; zusätzliche Reise-, Camping- und Restaurantführer (als In-App-Kauf); „Sharing stored Favourites among iOS devices“, die Möglichkeit gespeicherte Favoriten von einem iOS Gerät auf ein anderes zu übertragen und „My Report“, mit dem ihr die Möglichkeit habt Änderungen im Straßenverlauf direkt an Navigon zu schicken.

Neben den neuen Features und der iPad Kompatibilität hat Navigon zudem die Preise für dem Navigon MobilNavigator EU 10 (49,99 Euro anstatt 74,99 Euro) und für den Navigon MobileNavigator Europe (59,99 Euro anstatt 89,99 Euro) vorübergehend gesenkt.

Update: Der MobileNavigator kann auf dem dem iPad sowohl im Hoch- als auch im Querformat verwendet werden.

Update 2 20.12.2010: Neben Navigon Traffic Live, Panorama View 3D und UK Postcode Navigaton lassen sich seit Programmversion 1.7 auch „Content & Services“, sprich POIs, als „In-App-Purchase“ herunterladen. Diesen neuen Service haben wir in Form des „Roten Reiseführers von Michelin“ (15,99 Euro) genauer unter die Lupe genommen. Nach dem Programmstart des Navigon MobileNavigators 1.7 gelangt ihr über den Reiter „Extras“ -> „Content & Services“ zu den POIs. Aktuell stehen dort der „ADAC Camping Caravaning Führer und Stellplatzführer 2010“ (14,99 Euro), der „Feinschmecker Restaurantführer“ (7,99), „Prinz Top Guide Deutschland 2010“ (7,99 Euro), der „Grüne Reiseführer von Michelin (11,99 Euro) und eben der oben bereits erwähnte „Rote Reiseführer von Michelin“ zur Verfügung. Laut Beschreibung könnt ihr mit diesem die schönsten Hotels und Restaurants Europas entdecken. Insgesamt stehen umfangreiche Informationen zu 51.000 Zielen in 24 europäischen Länder zur Verfügung. Neben dem Namen, Telefonnummer Anschrift etc. versorgt euch der rote Michelin Führer auch mit Beschreibungen, Bewertungen, Preisübersicht und Co.

navigon_michelin
Um die POI Informationen nutzen zu können, müsst ihr euch im Hauptmenü über den Button „Sonderziel suchen“ für eine Örtlichkeit entscheiden. Soll in einem bestimmten Ort, in eurer Nähe oder im ganzen Land nach dem Point of Interest gesucht werden? Okay, in der Nähe: Ein Restaurant in der Nähe über den roten Michelin Führer. Kaum angetippt, hält die App bereits Treffer in der Nähe bereit. In unserem Beispiel schlägt die App unter anderem ein Restaurant vor und liefert folgende Informationen:

– mit Parkplatz
– mit Garten oder Park
– Haustiere erlaubt
– Behindertengerecht

Die Küche scheint international zu sein und das Preisgefüge liegt zwischen 25 und 35 Euro für ein Essen. Der Seeblick hat schon seinen Preis. Gut, dass das Restaurant neben Bargeld auch EC-Karten und zahlreiche Kreditkarten akzeptiert.

Klickt man sich durch andere Restaurant bzw. Hotels des roten Michelin Reiseführers so erkennt man schnell, dass die wichtigsten Informationen zu der Örtlichkeit gut dargestellt sind und man sich so einen ersten guten Eindruck verschaffen kann, was den Kunden erwartet.

3 Kommentare

  • rettungsrambo

    Ist eine Navigation sowohl im Hoch-, als auch Querformat möglich? Der Preis ist wirklich nicht schlecht! Muss ich nachher noch zu Müller mich mit 25 € iTunes-Karten eindecken.

    16. Dez 2010 | 8:04 Uhr | Kommentieren
  • FC Fan

    Das sind ja mal großartige Neuigkeiten! Ich hab mich schon geärgert, dass ich bei der letzten Aktion zu langsam war. Jetzt lass ich es mir nicht mehr durch die Lappen gehen!

    16. Dez 2010 | 16:21 Uhr | Kommentieren
  • Oliver

    Ich habe die „Telekom Edition 1.2.0“ und leider gibts keine Updateanzeige? Sind wir Telekom’ler da benachteiligt?

    20. Dez 2010 | 10:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen