21 Millionen iPhone 4 im kommenden Quartal, Apple lässt Produktion erhöhen

| 9:18 Uhr | 0 Kommentare

iphone4
Im abgelaufenen Kalenderquartal konnte Apple 14,1 Millionen iPhones an den Mann und die Frau bringen. Die Aufteilung, wie sich diese Zahl in iPhone 4 bzw. iPhone 3GS aufteilt, ist unbekannt. Die Verkaufszahlen für das aktuelle Quartal sind zwar noch unbekannt, die Zahlen werden im Januar offiziell erwartet, dürften allerdings aufgrund des Weihnachtsquartals deutlich über den 14.1 Millionen liegen.

Einem Bericht von Digitmes zufolge, kurbelt Apple die iPhone 4 Produktion an, da da die 20 Millionen Marke in Kürze überschritten werden soll. Eine abebbende iPhone 4 Nachfrage ist augenscheinlich nicht zu verzeichnen. Ursprünglich mit 19 Millionen iPhone 4 geplant, rechnet Apple nun mit 21 Millionen Geräte im ersten Quartal 2011. Die Marktöffnung in den USA soll maßgeblich zu den steigenden Verkaufszahlen beitragen. Digitimes rechnet vor: 14 bis 15 Millionen GSM iPhones könnten über die Ladentheke wandern und zusätzlich 5 bis 6 Millionen CDMA iPhones.

Für das laufende Quartal erwartet Digitimes 15.5 Millionen verkaufte iPhones (wir gehen von einer höheren Zahl aus), was zu einem Jahresabsatz von 47 Millionen Geräte führen soll. Foxconn bleibt weiterhin der einzige Hersteller für die GSM Variante des iPhones, während beim CDMA basierten Gerätes Foxconn und Pegatron Technology mit anpacken.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen