Weitere Gerüchte zum iPad 2: WiFi, UMTS und CDMA Modell, weniger spiegelndes Display

| 17:56 Uhr | 1 Kommentar

ipadKurz vor einer bevorstehenden Apple Produktvorstellung, gemeint ist das iPad 2, welches in den nächsten vier bis fünf Wochen vorgestellt werden dürfte, vergeht kaum ein Tag, an dem es keine neuen Gerüchte zum kommenden Produkt gibt. Erst heute Morgen haben wir über den neuen Formfaktor des iPad 2 berichtet. Deutlich flacher und in Anlehnung an den iPod touch 4G soll es konzipiert sein.

Digitimes wirft ein paar neue Gerüchte in die Runde. Abgesehen von den unterschiedlichen Kapazitäten soll es beim iPad 2 drei unterschiedliche Modelle geben: eine Mixtur aus WiFi, UMTS und CDMA. So berichten es zumindest Zulieferkreise. Die Produktion soll Ende Januar im Verhältnis 3:4:3  (Wifi, UMTS, CDMA) starten. Weiter heißt es, dass derzeit 60 bis 65 Prozent der iPad Verkäufe UMTS Modelle seien und dies ein Indikator dafür sei, dass die Modelle, mit denen jederzeit im Internet gesurft werden kann, bevorzugt werden. Aus diesem Grund arbeite Apple mit zahlreichen Mobilfunkbetreibern zusammen, um beim iPad 2 neue Datenpakete für den mobilen Einsatz anbieten zu können.

Einer der Kritikpunkte, denen sich Apple mit dem iPad der ersten Generation aussetzen muss, ist das spiegelnde Display, welches bei direkter Sonneneinstrahlung zum Teil stark reflektiert und das Lesen erschwert. Vor wenigen Wochen fokussierte Amazon in einem Kindle Werbespot bereits diesen vermeintlichen Nachteil. Digitimes weiß zu berichten, dass Apple beim iPad 2 ein deutlich verbessertes „Anti-Glare“ Display zum Einsatz bringen will.

Fassen wir die jüngsten iPad 2 Gerüchte der letzten Wochen nochmal komprimiert zusammen:
– neuer Formfaktor durch flache Rückseite
– einen Hauch dünner, schmaler und kürzer
– der schwarze Rahmen um das Display soll dünner werden
– Frontkamera, rückwärtige Kamera
– WiFi, UMTS und CDMA Modell
– überarbeitete Lautsprechereinheit
– getrennte Lautstärketasten für lauter und leiser
– schnellerer Prozessor, mehr Arbeitsspeicher
– weniger reflektierendes Display

In wenigen Wochen wissen wir, wie gut die Glaskugel beim Thema iPad 2 ist.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Daniel124

    Ja Apple macht es mal wieder geschickt, erst eine abgespeckte des iPads rausbringen, schauen, wie es sich verkauft und dann das eigetnliche iPad rausbringen. Denn diese Neuerungen hätte man schon vor einen Jahr verbauen können, zumal das iPhone 4 viele der Kriterien schon aufweist (kam 3 Monate später raus). Dahinter steckt eine ausgeklügelte Marketingstrategie:))

    Gruß Daniel http://www.handytestberichte.com/

    29. Dez 2010 | 1:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen