Intel und Nvidia einigen sich bei Chip-Streitigkeiten

| 10:49 Uhr | 0 Kommentare

nvidia
Die Streitigkeiten zwischen Intel und Nvidia haben wir bereits in den letzten Wochen des öfteren begleitet. Anfang Dezember 2010 hieß es, dass beide Unternehmen kurz vor einiger Einigung stünden und wir möglicherweise beim MacBook, 13″ MacBook Pro und den neuen MacBook Air (diese Modelle setzen noch auf Intel Core 2 Duo) zukünftig durch neue Prozessoren und aktuelle Grafikprozessoren einen deutlichen Leistungsschub spüren können. Kurze Zeit später hieß es hingegen, dass die genannten MacBooks wohl auch zukünftig ohne Nvidia Grafikchip auskommen müssen.

Nun ist es offiziell, Intel und Nvidia haben ihre Streitigkeiten beendet. Neben einer Zahlung von 1,5 Milliarden US Dollar von Intel an Nvidia im Austausch für Patente, einigte man sich unter anderem darauf, dass die CPU´s der Intel Core ix Serie auch weiterhin keine Nvidia Onboardgrafiklösung besitzen wird. Sollte Apple also die jetzigen Intel Core Duo Prozessoren durch die neuen Core ix Prozessoren ersetzen wollen, so wird das Unternehmen auf die Intel Onboard Lösung setzen müssen. Im Rahmen der Sandy-Bridge Vorstellung klang allerdings heraus, dass die neue Intel Grafik-on-Board Lösung deutliche Fortschritte gemacht haben soll. (via engadget)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen