iOS 4.3 deutet auf neuen Grafikprozessor hin

| 10:01 Uhr | 0 Kommentare

Die Freigabe der ersten Entwicklerversion zu iOS 4.3 scheint nicht nur Softwareveränderungen in Form von Personal Hotspot, AirPlay Erweiterungen und Änderungen der iPad Rotationssperre etc. mit sich zu bringen, sondern gibt auch Hinweise darauf, welche Prozessoren Apple in seinem zukünftigen iOS Geräten einsetzen könnte. Seit der Einführung des iPhone 3GS setzt Apple auf den leistungsstarken PowerVR SG535 Grafik-Chip von Imagination Technologies und nutzt diesen noch immer beim iPhone 4 und der aktuellen iPad Generation. Treiberspuren in der iOS 4.3 Beta 1 deutet allerdings daraufhin, dass ein Generationswechsel bevorsteht.

powervrsgx535

Die Kollegen von MacRumors haben in den Tiefen der iOS 4.3 Entwicklerversion Treiber für den PowerVR SG543 Grafikprozessor von Imagination Technologies gefunden. Der PowerVR SG543 Chip kann 35 Millionen Polygone pro Sekunden darstellen und besitzt eine Füllrate von 1 Milliarden Pixeln pro Sekunde bei 200MHz. Im Vergleich dazu kann der „alte“ PowerVR SG535 Chip 28 Millionen Polygone pro Sekunde darstellen und er besitzt eine Füllrate von 500 Millionen Pixeln bei gleicher Geschwindigkeit. Zudem besitzt die neue GPU Multi-Core Unterstützung, so dass Apple einen Dual-Core Prozessor bei der nächsten iOS Generation einsetzen könnte.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen