Apple Quartalszahlen Q1/2011: 6 Milliarden US$ Gewinn bei 26,74 Milliarden US$ Umsatz, 16,24 Millionen verkaufte iPhones

| 21:42 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben per Pressemitteilung die Q1/2011 Quartalszahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal bekannt gegeben. Wie erwartet, konnte das Unternehmen aus Cupertino ein Rekordquartal im Bezug auf Umsatz und Gewinn erzielen. Niemals zuvor wurden in einem Drei-Monats-Zeitraum mehr iPhones, iPads und Macs an den Mann bzw. die Frau gebracht. Bei einem Umsatz von 26,74 Milliarden US Dollar konnte Apple 6 Milliarden US Dollar Gewinn verzeichnen. Im Vergleichsquartal 2010 waren es 15,68 Milliarden US$ Umsatz und 3,38 Milliarden US$ Gewinn. Die Marge lag bei 38,5 Prozent (40,9 Prozent in Q1/2010).

umsatz_q2_2011
Im abgelaufenen Quartal verkaufte Apple

  • 16,24 Millionen iPhones (8,7 Millionen in Q1/2010)
  • 7,33 Millionen iPads
  • 4,13 Millionen Macs (3,36 Millionen)
  • 19,45 Millionen iPods (20,97 Millionen iPods)

Wir hatten ein phänomenales Weihnachtsquartal mit Rekordverkäufen von Mac, iPhone und iPad,“ sagt der aus medizinischen Gründen vom Tagesgeschäft befreite Steve Jobs, CEO von Apple. „Wir laufen auf Hochtouren und haben für dieses Jahr einige spannende Dinge in der Pipeline inklusive dem iPhone 4 bei Verizon, dessen Kunden es kaum erwarten können es in den Händen zu halten.

Wir könnten nicht glücklicher über unsere Geschäftsentwicklung sein; aus dem operativen Geschäft im zurückliegenden Quartal haben wir 9,8 Milliarden US-Dollar an Cash-Flow erwirtschaftet,“ sagt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. „Vorausschauend auf das zweite Fiskalquartal 2011 erwarten wir einen Umsatz von 22 Milliarden bzw. 4,90 US-Dollar pro verwässerter Aktie.

Für das Q2/2011 erwartet Apple 22 Milliarden US$ Umsatz und einen Gewinn von 4,90 US$ pro Aktie.

iphone_q2_2011
Ab 23 Uhr wird Apple die wichtigsten Fakten während des Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Anschließend haben Analysten die Möglichkeit Fragen an die Apple Verantwortlichen zu stellen. Wir werden für euch die wichtigsten Fakten des Conference Call hier im Artikel auflisten. Schon öfters drangen so ein paar spannende Informationen ans Tageslicht.

Wir werden diesen Artikel ab 23 Uhr fortlaufend aktualisieren:

  • Conference Call hat begonnen
  • Peter Oppenheimer nennt Umsätze, Gewinn, Verkaufszahlen
  • starke Macbook Air und MacBook Pro Verkaufszahlen
  • 50 Prozent Wachstum in Asien
  • SSD Festplatte in MBA macht Kunden glücklich
  • Mac App Store eröffnet, 1 Million Downloads am ersten Tag
  • Beatles im iTunes Store
  • 1,1 Milliarden US$ Umsatz mit dem iTunes Store
  • 86 Prozent Wachtum beim iPhone im Jahresvergleich
  • 10,47 Milliarden US$ Umsatz mit dem iPhone (90 Länder, 185 Mobilfunkanbieter)
  • sehr starke iPad Verkaufszahlen, Unternehmen nehmen iPad sehr gut an
  • 4,61 Milliarden US$ Umsatz mit dem iPad
  • 3,85 Milliarden US$ Umsatz über die Apple Retail Stores
  • 323 Apple Retail Stores weltweit
  • 75,7 Millionen Besucher in Stores
  • Oppenheimer wiederholt die Prognose für Q2/2011
  • Fragen/Antworten:
  • iPhone Produktion soll weiterhin gesteigert werden
  • Apple stolz auf Mac App Store
  • China verzeichnete 2,6 Milliarden US$ Umsatz
  • Apple Pläne für die kommenden Jahre? Wird nicht verraten, niemand soll die Chance haben, Apple zu kopieren. Apple arbeite so gut wie niemals zuvor
  • iPhone Nachfrage überstieg die Produktion
  • iPad ist allen anderen Tablets aufgrund des OS überlegen. Bessere Laufzeit, bessere Größe, besseres Erlebnis
  • Apple sucht grds. immer nach neuen iPhone Anbietern und Märkten
  • AT&T: mehrjähriger nicht exklusiver Deal
  • keine neuen CDMA Ankündigungen am heutigen Tag

(An dieser Stelle blenden wir uns aus.)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen