iPhone 5 und iPad 2: mobiles Bezahlen dank NFC

| 12:46 Uhr | 0 Kommentare

Jahr für Jahr müssen sich Mobiltelefonhersteller wie Apple Gedanken darüber machen, welche neuen Spezifikationen sie ihren Geräten spendieren. In diesem Jahr steht das iPhone 5 an und wir fragen uns, ob eine reine Leistungserweiterung (schnellerer Prozessor, mehr Arbeitsspeicher) ausreicht, um das iPhone 5 an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Die Antwort auf diese Frage lautet ganz klar „nein“. Apple muss sich mehr einfallen lassen, um das iPhone 5 im Vergleich zum iPhone 4 aufzuwerten.

Wie Bloomberg nun berichtet, werden die nächsten iPhone und iPad Generationen über Near Field Communication (kurz: NFC) verfügen. Diese Technologie erlaubt es Anwendern ihr Gerät drahtlos als Zahlungsmittel zu benutzen. Bloomberg beruft sich bei seinem Bericht auf zwei Entwickler, die an einem Hardware Projekt für Apple arbeiten. Gleichzeitig soll Apple ein neues Bezahlsystem einführen. Immer wenn derzeit ein Anwender z.B. über den iTunes Store einkauft und dabei seine Kreditkarte einsetzt, ist Apple dazu verpflichtet, Gebühren an die Kreditkartenfirma zu zahlen. Mit einem neuen, eigenen Bezahlsystem konnte Apple deutlich wirtschftlicher arbeiten. Gerade bei der letzten Quartalszahlen-Pressekonferenz deutete Apple COO Tim Cook mehrfach an, dass das Unternehmen an allen Stellen versuche, effizienter zu werden.

„Apples Hauptziel ist es, ein Stück der 6,2 Billionen US Dollar in die eigene Tasche zu stecken, die Amerikaner jährlich für Güter und Dienstleistungen ausgeben“, so Richard Crone von Crone Consulting.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen