Ticker: Neue iMacs parallel zu neuen MacBook Pro, höhere Musik-Qualität bei iTunes, starke Mac-Verkaufe im laufenden Quartal, Light Peak Vorstellung am Donnerstag

| 7:45 Uhr | 1 Kommentar

Neben der kurz bevorstehenden Markteinführung des MacBook Pro 2011, könnte Apple diese Woche auch neue iMacs vorstellen. Bezugnehmend auf die üblichen Quellen im Zuliefererbereich, berichtet Digitimes davon, dass Apple neben den neuen MBP 2011 auch neue iMacs präsentieren könnte. Es heißt, Apple führe unter anderem leichte Anpassung bei der Displaygröße durch, um den iMac zu optimieren. Neue Prozessoren und Co. dürften ebenso an Bord sein. Während in den letzten Tagen Gerüchte zum kommenden MacBook Pro die Berichterstattung dominierten, war es bis dato um neue iMacs sehr ruhig. Das Letzte iMac Update stammt aus Juli 2010, damals verpasste Apple seinem Desktop-Computer die neuesten Intel Core i3, Core i5 und Core i7 Prozessoren.

+++++++

Wie würde es euch gefallen, wenn Apple Musik über den iTunes Store in höherer Qualität anbieten würde? Es heißt, Apple befinde sich derzeit mit einigen Musik-Labels in Verhandlungen um die Qualität der Songs, die über den ITMS erworben werden, zu verbessern. Aus dem 16-bit Format soll ein 24-bit Format werden. Studioaufnahmen werden in 24-bit Audio gefertigt, doch bevor diese auf CD gepresst werden oder im iTunes Store landen, werden diese auf 16-bit herunter gerechnet. Natürlich benötigt der User auch die passende Hardware, um die Qualitätsstufe abspielen zu können.

+++++++

Für gewöhnlich ist das Weihnachtsquartals das stärkste und umsatzreichste Quartal eines jeden Technikherstellers, so auch bei Apple. Es ist nicht untypisch, dass die Zahlen im Q1 eines jeden Jahres niedriger liegen als im Q4. Doch Äpfel mit Birnen vergleichen wäre unfair. Vergleicht man die Verkaufszahlen, die Apple im ersten Kalenderquartal 2010 verzeichnen könnte und stellt diese den Erwartungen für das laufende Quartal gegenüber, so soll Apple eine Steigerung von 20 Prozent verzeichnen können. Den jüngsten Einschätzungen zufolge kann Apple im laufenden Quartal 3,6 Millionen Macs an den Mann oder die Frau bringen. Insbesondere die neuen MacBook Air und da besonders das 11″ Modell sollen sich verkaufen wie warme Semmel.

+++++++

Passen zur möglichen Vorstellung der neuen MacBook Pro 2010 am morgigen Donnerstag, wird Intel eine Presseevent veranstalten, um Light Peak vorzustellen, so zumindest CNET. Gleichzeitig heißt es „es werden Geräte mit Light Peak verfügbar sein“. Habt ihr eine Ahnung, wo Light Peak zu finden sein könnte?

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Miysis

    na klar… immer her mit besserem Klang…

    23. Feb 2011 | 11:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen