iPad 2: Das Kamerasystem im Detail

| 9:45 Uhr | 1 Kommentar

Als Apple das iPad 2 Anfang des Monats in San Francisco vorstellte war jedem klar, dass die zweite iPad Generation über eine Frontkamera und eine rückwärtige Kamera verfügen werde. So kam es dann auch. Eine der großen Veränderungen, die Apple CEO Steve Jobs während des Presseevents vorstellte, war das neue Kamerasystem im iPad 2. Die ersten Reviews haben gezeigt, dass Apple im neuen Tablet keine höchstwertigen Kameramodule verbaut hat. Doch was ist die Kamera im Stande zu leisten? Anandtech hat sich intensiver mit dem Kamerasystem des iPad2 beschäftigt und die Ergebnisse veröffentlicht. Demnach entsprechen die beiden verbauten Kameras denen der jüngsten iPod touch Generation und sind für Foto- und Video-Profis sicherlich eine Enttäuschung.

ipad2_cam_vergleich
Die rückwärtige Kamera schafft im Videomodus eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel (720p H.264 Baseline L3.1 bei einer Bildwiederholungsrate von 29,97fps). Im Fotomodus werden es 960 x 720 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 4:3. Im Vergleich zu den Videoaufnahmen werden jeweils 160 Pixel links und rechts „weg geschnitten“. Dies entspricht einer Auflösung von 0,7MP. Fokussiert wird mittels Fingertipp auf das Display sowohl im Video- als auch Fotomodus. Anandtech geht davon aus und spricht davon, dass es offensichtlich ist, dass Apple den rückwärtigen Kamerasensor in erste Linie auf den Videomodus und einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel ausgelegt habe. (Linkes Bild: Fotomodus; rechtes Bild: Videomodus)

Die Frontkamera entspricht dem, was wir beim iPhone 4 und beim iPod touch kennengelernt haben. Sie bringt VGA Qualität (640 x 480 Pixel) mit sich und dürfte vielen Lesern bekannt sein. Für FaceTime ist diese vollkommen ausreichend. Klar, besser geht immer. Oberhalb der Kamera ist der Umgebungslichtsensor erkennbar.

ipad2_cam_vergleich2

Das Mikrofon befindet sich an der Oberseite des iPad 2. Solltet ihr das iPad 2 als Kamera im Querformat nutzen, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr das Mikrofon nicht mit eurem Finger beim Halten verdeckt.

ipad2_cam_vergleich3
Fazit: Dieser Test bestätigt die bisherigen Eindrücke des iPad 2 Kamerasystems. Apple hat keine Kameramodule verbaut, mit denen hochwertige Fotos und Videos gedreht werden können. Ist das iPad denn dafür gedacht? Die Qualität der Frontkamera ist für FaceTime absolut geeignet, die Fotoqualität der rückwärtigen Kamera ist, je nach Anspruch, enttäuschend und die Videoaufnahmen mittels Rückkamera sind wiederum in Ordnung. Für Schnappschüsse und kleine Videoaufnahmen sollte die Kameraqualität beim iPad 2 ausreichend sein. Anbei noch ein Testvideo, gedreht mit dem iPad2. (via)



So bewirbt übrigens Apple das Kamerasystem auf der eigenen Webseite unter „technische Details“:

  • Frontkamera: Videoaufnahme, VGA mit bis zu 30 fps mit Audio, Fotokamera in VGA-Qualität
  • Rückkamera: Videoaufnahme, HD (720p) bis zu 30 fps mit Audio, Fotokamera mit 5-fach Digitalzoom
  • Fokussieren per Fingertipp für Videos und Fotos
  • Geotagging für Fotos und Videos via Wi-Fi

Kategorie: iPad

Tags: ,

1 Kommentare

  • tobiCOM

    Auf mich macht die iPad 2 Kamera einen guten Eindruck! Für Video Schnappschüsse auf jeden Fall bestens geeignet!

    16. Mrz 2011 | 10:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen